BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Neumarkt: Sanierungsarbeiten am Finanzmarkt haben begonnen | BR24

© pa/Armin Weigel/dpa

In Neumarkt in der Oberpfalz haben die Sanierungsarbeiten am Finanzamt begonnen.

Per Mail sharen

    Neumarkt: Sanierungsarbeiten am Finanzmarkt haben begonnen

    Startschuss für die Sanierungsarbeiten am Finanzmarkt in Neumarkt: Gebaut wird an allen drei vom Finanzamt genutzten Gebäudeteilen. Rund 3,9 Millionen Euro kostet die Sanierung. Mitte 2022 sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein.

    Per Mail sharen
    Von
    • Michael Wagner

    Die Sanierungsarbeiten an den Gebäuden des Finanzamts haben begonnen. Die Baumaßnahmen umfassen alle drei vom Finanzamt genutzten Gebäudeteile, wie das Bayerische Finanzministerium mitteilt. Die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen kosten rund 3,9 Million Euro und sollen voraussichtlich bis Mitte 2022 abgeschlossen sein.

    Moderne Arbeitsplätze für rund 150 Mitarbeiter

    "Rund 150 Bedienstete können sich nach Abschluss der Sanierungsarbeiten auf einen modernen und zeitgemäßen Arbeitsplatz freuen", kündigte Finanzminister Füracker bei seinem Besuch vor Ort an.

    Beheizung und digitale Infrastruktur im Fokus

    Im Fokus der Sanierungsarbeiten steht unter anderem die Beheizung der Gebäude. Neben einer Erneuerung der Heizungsinstallation und Heizkörper soll ein Nahwärmeverbund zwischen den drei Finanzamtgebäuden eingebaut werden. Im Gebäude werden zudem die sanitären Anlagen und die digitale Infrastruktur erneuert.

    Erreichbarkeit nicht eingeschränkt

    Zu Einschränkungen in der Erreichbarkeit des Finanzamts wird es aber nicht kommen. Die Besucheranmeldung, das Servicezentrum sowie die Information werden im Rückgebäude der Ingolstädter Straße untergebracht. Weitere von den Sanierungsarbeiten betroffene Bereiche wie Amtsleitung, Rechtsbehelfsstellen und Lohnsteuerarbeitgeberstelle werden ins "Alte Forstamt" in der Kapuzinerstraße verlegt.

    Über hundertjährige Geschichte

    Das Finanzamt blickt auf eine über hundertjährige Geschichte zurück: 1911 wurde das Dienstgebäude in neubarocker Gestaltung errichtet. Als Einzeldenkmal ist der Bau in der Denkmalliste eingetragen. Bei den Sanierungsarbeiten geht die Kreisstadt deshalb in Abstimmung mit dem Denkmalschutz vor.

    Das Finanzamt Neumarkt ist zuständig für die Besteuerung der über 134.000 Einwohner der großen Kreisstadt und des Landkreises.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!