Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Neufahrn: Kirchturmuhr durch Sturm zerstört | BR24

© BR

Wer bezahlt die Unwetter-Schäden?

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Neufahrn: Kirchturmuhr durch Sturm zerstört

Das Unwetter hat in Neufahrn nicht nur Schäden an Gebäuden und Autos verursacht sowie Bäume umstürzen lassen, sondern auch die Kirchturmuhr außer Betrieb gesetzt. Die Feuerwehr montierte den defekten Zeiger ab, damit er nicht herabstürzen konnte.

Per Mail sharen
Teilen

Auch in Neufahrn hat das Unwetter vom Pfingstmontag große Schäden angerichtet - und sogar die Kirchturmuhr nicht verschont. Am Dienstagmorgen bemerkte der Feuerwehrkommandant von Neufahrn (Landkreis Freising) beim Blick auf die Uhr der "Alten Kirche", dass wegen des Unwetters der große Zeiger angebrochen war und auf den Gehweg herabzustürzen drohte.

Feuerwehr montiert Zeiger ab und nimmt's mit Humor

Mithilfe der Drehleiter hat die Feuerwehr den angeschlagenen Zeiger dann gleich abmontiert, bevor etwas passieren konnte - und ein erleichterter Sprecher mit viel Humor kommentierte das folgendermaßen:

"Es wäre schon ein besonders tragisches Unglück, wenn jemand ausgerechnet durch den herabfallenden Zeiger einer Kirchturmuhr das Zeitliche hätte segnen müssen."
© BR / Birgit Grundner

Der kümmerliche Rest des abmontierten Zeigers.