BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Neues Bettenhaus im Klinikum Ansbach eröffnet | BR24

© BR-Studio Franken/Inga Pflug

Hinweisschild zum Klinikum Ansbach. Die Klinik gehört zum westmittelfränkischen Klinikverbund ANregiomed.

Per Mail sharen
Teilen

    Neues Bettenhaus im Klinikum Ansbach eröffnet

    Das neue Bettenhaus am Klinikum Ansbach wurde heute eingeweiht. In den kommenden Wochen soll der Neubau dann bezogen werden, teilte eine Sprecherin von ANregiomed dem Bayerischen Rundfunk auf Anfrage mit.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Ziel sei es, die Situation der Patienten zu verbessern. Das neue Gebäude des Klinikums Ansbach bietet Platz für 237 Betten in Ein- und Zweibettzimmern mit eigener Nasszelle. Außerdem sind eine neue Palliativstation, die Stroke-Unit und eine Wahlleistungsstation dort untergebracht.

    Zugang für Interessierte

    Interessierte hatten die Möglichkeit, am Samstag das neue Bettenhaus zu besichtigen. Außerdem konnte das neue Herzkatheterlabor, die zentrale Notaufnahme und das interdisziplinäre Diagnostikzentrum besucht werden.

    Klinikum Teil des Klinikverbundes ANregiomed

    Das Klinikum Ansbach ist Teil des Klinikverbundes ANregiomed. Ihm gehören außerdem die Kliniken Dinkelsbühl, Rothenburg und die Praxisklinik Feuchtwangen an. Für die Behandlung akutstationärer Patienten stehen insgesamt 750 Planbetten zur Verfügung. In den Hauptfachabteilungen und den Belegabteilungen sind rund 2.500 Mitarbeiter tätig, um jährlich 40.000 akutstationäre Patienten zu versorgen.