Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Neuerwerbungen von Hannah Höch | BR24

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Hannah Höch: Geschöpfe, 1926/1929 Öl auf Leinwand 89 cm hoch x 86,5 cm breit Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg

Per Mail sharen
Teilen

    Neuerwerbungen von Hannah Höch

    Das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg präsentierte heute die drei Gemälde, fünf Collagen und sechs Aquarelle der Künstlerin Hannah Höch (1889 – 1979). Das Museum hat insgesamt 14 Werke der DADA-Künstlerin erworben.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Diese Werke von Hannah Höch befinden sich schon seit Jahren als Dauerleihgaben in dem Museum, das einen Teil ihres Nachlasses verwaltet. Zwei Arbeiten ihres Lebensgefährten Raoul Hausmann ergänzen den von der Kulturstiftung der Länder und der Ernst-von-Siemens-Kunststiftung maßgeblich unterstützten Ankauf.

    Bedeutende Künstlerin des 20. Jahrhunderts

    Hannah Höch zählt zu den international bedeutendsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Bekannt machten sie vor allem ihre Papiercollagen, mit denen sie sich bissig-pointiert zur politischen und sozialen Situation ihrer Zeit äußerte. Zu sehen sind die Ankäufe ab morgen zwei Monate lang in der Sammlung zu Kunst und Design des 20. Jahrhunderts.