BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Luftbild vom Nürnberger Süden, rot eingefärbt die Fläche, auf der die Technische Universität Nürnberg gebaut werden soll

Per Mail sharen

    Neuer Uni-Stadtteil in Nürnberg heißt "Lichtenreuth"

    Der Nürnberger Stadtrat hat mit großer Mehrheit entschieden, dass der neue Uni-Stadtteil "Lichtenreuth" heißt. Zuvor hat es Kritik wegen des Namens gegeben. In dem neuen Stadtteil sollen einmal 5.000 Menschen leben und 6.000 Studierende lernen.

    Per Mail sharen
    Von
    • Michael Reiner

    Die Entscheidung ist gefallen: Der Nürnberger Stadtteil an der Brunecker Straße, in dem die neue Technische Universität entsteht, erhält den Namen "Lichtenreuth". Das teilte die Stadt Nürnberg mit. Der Entscheidung war ein Aufruf an alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt vorausgegangen, sich an der Namensfindung zu beteiligen. Dabei sind mehr als 1.000 Vorschläge bei der städtischen Jury eingegangen.

    Bürger votierten für "Lichtenreuth"

    Der Name "Lichtenreuth" habe mit Abstand die meisten Nennungen aus der Bürgerschaft erhalten, heißt es in der Mitteilung. Deshalb hat sich die Jury für diesen Namen ausgesprochen, den der Stadtrat dann beschlossen hat. Der neue Uni-Stadtteil, der auf einem ehemaligen Bahngelände im Süden der Stadt entsteht, erhalte nun offiziell einen positiv klingenden und zeitlosen Namen, sagte Nürnbergs Wissenschafts- und Wirtschaftsreferent Michael Fraas (CSU).

    Kritik am Namen im Vorfeld

    Im Vorfeld hatte es Kritik an dem Kunstwort "Lichtenreuth" gegeben, mit dem der Immobilien-Entwickler Aurelis das rund 90 Hektar große Gelände bereits vor der offiziellen Namens-Entscheidung vermarktet hatte. Diese Bezeichnung sei ein Kunstwort und stöße in der Stadtgesellschaft auf Ablehnung, hieß es damals. In dem neuen Stadtteil sollen einmal 5.000 Menschen leben und 6.000 Studierende lernen.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!