BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Polizei Coburg
Bildrechte: Polizei Coburg

Mit einer Drehleiter hat die Feuerwehr den Nistkasten unter Mithilfe in zehn Metern Höhe montiert.

Per Mail sharen

    Neuer Nistkasten für Coburger "Polizeifalken"

    Feuerwehr, Naturschützer und ein Hobbyschreiner – an dem Gebäude der Polizei in Coburg waren zuletzt viele helfende Hände gefragt. Der Grund: Die dort ansässigen Falken haben ein neues Zuhause bekommen. Die nächste Generation kann nun kommen.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    In der Coburger Moritzkirche hatten zuletzt die Wanderfalken gebrütet und auch die Polizei hat ihren hauseigene Nistkasten für die Vögel. Nun ist auf dem Dach der Inspektion ein neuer Nistkasten für Falken installiert worden. Der alte sei in die Jahre gekommen und habe daher ausgetauscht werden müssen, berichtete Stefan Probst von der Coburger Polizei.

    Neue Falken werden im Frühjahr 2022 erwartet

    Die Beamten legten sich mit mehreren Helfern ins Zeug: Ein Hobbyschreiner baute die neue Behausung, die Feuerwehr stellte eine Drehleiter auf, Mitglieder des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) installierten dann den Nistkasten in etwa zehn Metern Höhe am Funkmast des Polizeigebäudes.

    Viele Greifvögeln kamen bei der Polizei auf die Welt

    Einem Einzug der nächsten Falkengeneration stehe nun im Frühjahr 2022 nichts mehr im Wege, meinte Probst. Im alten Nistkasten seien zuvor schon viele Generationen von Greifvögeln auf dem Polizeigelände zur Welt gekommen.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!