BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Neuer Generalvikar im Bistum Regensburg | BR24

© BR/Sandra Adler und Caritas Regensburg

Wechsel im Bistum Regensburg: Im September löst Roland Batz (rechts im Bild) den bisherigen Generalvikar Michael Fuchs (links im Bild) ab.

Per Mail sharen

    Neuer Generalvikar im Bistum Regensburg

    Im Bistum Regensburg gibt es einen Wechsel in der Chefetage: Generalvikar Michael Fuchs gibt sein Amt nach 15 Jahren im Sommer ab. Nachfolger wird Domkapitular Roland Batz. Fuchs wird ab September eine Pfarrei in Regensburg leiten.

    Per Mail sharen
    Von
    • Bastian Kellermeier

    Der Generalvikar des Bistums Regensburg, Michael Fuchs, will im September 2021 sein Amt niederlegen. In einer Mitteilung des Bistums heißt es, dass Fuchs nach 15 Jahren im Amt nochmals die Leitung einer Pfarrei übernehmen will. Der 55-Jährige wird ab September Pfarrer der Pfarrei St. Wolfgang in Regensburg.

    Bischof von Wunsch des Generalvikars überrascht

    Die Bitte des Generalvikars habe den Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer erst überrascht, aber nach einigen Tagen Bedenkzeit habe er dann eingewilligt, heißt es weiter. "Ich sehe in seinem Wunsch in die Pfarrseelsorge zurückzukehren den Ausdruck einer priesterlichen Berufung, die ihre wesentliche Aufgabe im unmittelbaren seelsorglichen Dienst für die Menschen erkennt“, so Voderholzer. Fuchs sei dem Bischof stets ein kompetenter Ratgeber gewesen, insbesondere bei der Aufarbeitung der Missbrauchsfälle bei den Regensburger Domspatzen.

    Roland Batz wird Nachfolger

    Nachfolger wird zum 1. September Domkapitular der 56-jährige Roland Batz. Er war von 2012 bis 2017 Caritas-Direktor. Seither ist Batz als Vorsitzender des Diözesancaritasverbandes und der Katholischen Jugendfürsorge tätig.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!