BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Neuer Fahrplan bei der Bahn: Das ändert sich in Ostbayern | BR24

© dpa/Bernd Thissen

Züge der Deutschen Bahn

Per Mail sharen

    Neuer Fahrplan bei der Bahn: Das ändert sich in Ostbayern

    Ab Sonntag gilt bei der Bahn wieder ein neuer Fahrplan. Auch in Niederbayern und der Oberpfalz ändert sich dabei etwas. Unter anderem sollen Taktlücken beim Flughafen-Express geschlossen werden. Teurer soll es diesmal nur im Nahverkehr werden.

    Per Mail sharen

    Wie jedes Jahr werden in der EU am zweiten Dezember-Wochenende die Fahrpläne der Bahn umgestellt. Ab Sonntag, den 15. Dezember, gilt der Winterfahrplan. In Niederbayern und der Oberpfalz gibt es ebenfalls einige Änderungen.

    Flughafen-Express fährt nach Fahrplanwechsel öfter

    Zusätzlich zu den bisherigen Verbindungen fährt jetzt ein Flughafenexpress vom Regensburger Hauptbahnhof um 21.14 Uhr. Ankunft am Münchner Flughafen ist um 22.32 Uhr. Auch vom Münchner Flughafen-Terminal aus verkehrt ein weiterer Zug zum Regensburger Bahnhof. Abfahrt ist um 23.28 Uhr am Terminal, Ankunft in Regensburg um 0.48 Uhr.

    Nicht nur am Abend, sondern auch am frühen Morgen sollen die Taktlücken weiter geschlossen werden. Von Landshut fährt ein zusätzlicher Zug bereits um 3.17 Uhr zum Flughafen, wo er um 3.52 Uhr ankommt. Und vom Flughafen fährt ein zusätzlicher Zug um 4.28 Uhr nach Landshut. Ankunft ist um 5.02 Uhr.

    Auch auf der Strecke Ulm – Ingolstadt – Regensburg werden verschiedene Taktlücken geschlossen.

    Neben der Schließung von Angebotslücken zwischen Marktredwitz und Weiden gibt es bei der Oberpfalzbahn ein verbessertes Abendangebot zwischen Schwandorf und Furth im Wald. In der Nacht von Freitag auf Samstag wird im Landkreis Cham zudem ein zwischen Bahn und Bus abgestimmtes Spätverkehrskonzept realisiert, das unter anderem auch ein zusätzliches Zugpaar Cham – Lam enthält.

    Der Bahnhof Straubing ist seit Herbst 2019 barrierefrei nutzbar. In Furth im Wald werden die bereits laufenden Arbeiten im Jahr 2020 abgeschlossen. In Deuerling beginnen die Ausbauarbeiten.

    Diesmal keine Erhöhung der Ticketpreise im Fernverkehr

    Normalerweise erhöht die Bahn zum neuen Fahrplan auch die regulären Ticketpreise um ein paar Prozent. Diesmal offenbar nicht. Zumindest nicht im Fernverkehr. Wegen einer geplanten Senkung der Mehrwertsteuer könnten im nächsten Jahr sogar alle Tickets im Fernverkehr um zehn Prozent günstiger werden. Dazu müsste aber erst der Bundesrat seine Zustimmung zu den Steuergesetzen des Klimapakets der Bundesregierung geben. Derzeit beschäftigt sich der Vermittlungsausschuss damit. Im Nahverkehr sollen die Fahrpreise durchschnittlich um 1,7 Prozent steigen.

    Landkreis Schwandorf bekommt ein Ruf-Taxi

    Am Montag, den 16. Dezember 2019, startet im Landkreis Schwandorf das bedarfsgesteuerte Linien-Konzept BAXI. Es ist eine Kombination aus Bus und Taxi. Der Landkreis übernimmt das Konzept vom Landkreis Tirschenreuth. Dort gibt es das BAXI schon seit 2014.

    Für eine Fahrt mit dem BAXI muss man sich bei einer kostenlosen Hotline anmelden, eine Fahrt kostet den Bustarif wie eine Fahrt mit dem Linienbus. Den gibt es übrigens weiter, das BAXI-System ist eine Ergänzung zum bestehenden ÖPNV. Mit dem flexiblen System sollen nahezu sämtliche Weiler und Ortschaften im Landkreis erreicht werden.