BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Neue Vorschriften beim Friseurbesuch nach Corona-Zwangspause | BR24

© BR

Nach einer sechswöchigen Corona-Zwangspause darf ein Damen-Friseur-Salon in Hilpoltstein wieder öffnen. Allerdings müssen sich Kunden vorerst auf viele Änderungen und auf lange Wartezeiten einstellen.

11
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Neue Vorschriften beim Friseurbesuch nach Corona-Zwangspause

Nach einem sechswöchigen Corona-Lockdown dürfen Friseure in Bayern ihre Läden wieder öffnen. Allerdings müssen sich Kunden vorerst auf viele Änderungen einstellen – und auf lange Wartezeiten. Denn viele Friseure sind auf Wochen ausgebucht.

11
Per Mail sharen

Von vielen lang ersehnt, dürfen Friseurläden nun wieder mit ihrer Arbeit beginnen. Doch gerade sie sind aufgrund der Nähe zu ihren Kunden von zahlreichen hygienischen Vorschriften und vielen Einschränkungen aufgrund des Coronavirus betroffen.

Maskenpflicht und viele Vorschriften

So dürfen Friseure nur eine begrenzte Anzahl an Kunden in ihre Geschäfte lassen – sie müssen einen Mindestabstand von 1,50 Meter von Kunde zu Kunde gewährleisten. Vor jedem Schnitt müssen die Haare frisch gewaschen werden, außerdem sind Behandlungen im Gesicht, wie Wimpernfärben, Makeup auflegen oder Bartrasuren verboten, es herrscht Maskenpflicht. Die Friseure dürfen keine Getränke ausgeben, beim Zeitschriftenangebot gibt es Hygieneauflagen. Der Friseurbesuch könnte außerdem teurer werden als bisher.

Höhere Preise für Haarschnitte erwartet

Da die Ladenbesitzer weniger Kunden annehmen dürfen, sie aber deutlich mehr Aufwand aufbringen müssen (Umhänge waschen, Plätze desinfizieren, Mundschutze für Personal), rechnet der Landesinnungsmeister der Friseure in Bayern, Christian Kaiser, mit etwa einem Viertel weniger Umsatz: "Es ist davon auszugehen, dass viele nachkalkulieren und ihre Preise etwas anheben."

"Reparaturarbeiten" und langes Warten auf die neue Frisur

Die Nachfrage sei allerdings riesig: "Viele Friseure sind über Wochen ausgebucht", so Kaiser. Kunden, die dringend einen Haarschnitt brauchen empfiehlt er, es immer wieder zu probieren. "Weil bei vielen Bürgern während der Ausgangssperre der Partner Hand anlegen musste, werden wir viel reparieren müssen", so Kaiser weiter.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!