BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance / abaca | Hubert Psaila Marie/ABACA
Bildrechte: picture alliance / abaca | Hubert Psaila Marie/ABACA

Testzentrum auf Menorca, Spanien.

24
Per Mail sharen

    Neue Testpflicht: So viel kosten Corona-Tests im Ausland

    Die Bundesregierung hat eine neue Testpflicht für alle ungeimpften Reisenden verhängt, die zurückkehren. Das kann ins Geld gehen, vor allem für Familien. Fast in allen europäischen Ländern müssen Touristen für Tests bezahlen – eine Übersicht.

    24
    Per Mail sharen
    Von
    • Lorenz Storch

    Künftig wird es für alle Reiserückkehrer nach Deutschland verpflichtend, einen negativen Coronatest vorzulegen - wenn sie nicht gegen Corona geimpft oder von der Krankheit genesen sind. Eine Ausnahme ist lediglich für Kinder unter zwölf Jahren geplant. Damit müssen vor allem Eltern mit jugendlichen Kindern zusätzliche Kosten einplanen - wenn sie sich an die Empfehlung der Ständigen Impfkommission halten und vorerst auf eine Impfung der gesunden Minderjährigen verzichten. Je nach Urlaubsland und Kinderzahl können dabei durchaus Beträge von deutlich über 100 Euro zusammenkommen.

    Tests für Touristen fast nirgends mehr kostenlos

    Denn kostenlose Coronatests für Touristen gibt es im europäischen Ausland kaum noch. "Die Länder mit kostenlosem Testangebot kann man an einer Hand abzählen", sagt Karolina Wojtal vom Europäischen Verbraucherzentrum Deutschland (EVZ).

    Das EVZ wird von der EU und vom Bundesjustizministerium finanziert und kümmert sich um grenzüberschreitenden Verbraucherschutz, es ist Teil eines EU-weiten Netzwerks ähnlicher Einrichtungen. Auf seiner Internetseite stellt es eine regelmäßig aktualisierte Übersicht zu den Kosten von Corona-Tests in den verschiedenen EU-Ländern zur Verfügung.

    In vielen Ländern kosten Schnelltests zwischen 20 und 50 Euro

    Auch für Touristen kostenlos sind Corona-Schnelltests noch immer in Österreich, den Niederlanden und in Dänemark. In den meisten anderen Ländern kosten Antigen-Schnelltests zwischen 20 und 50 Euro. So etwa auch in Italien. An großen italienischen Bahnhöfen bietet das Rote Kreuz allerdings auch kostenlose Tests an.

    In Kroatien ist ein Schnelltest für 20 Euro zu haben, in Slowenien variieren die Preise zwischen 10 und 30 Euro. In Frankreich sind Corona-Tests zwar für Franzosen noch kostenlos, Ausländer müssen jedoch bereits jetzt 25 Euro pro Antigentest und 49 Euro pro PCR-Test bezahlen.

    Besonders teuer sind Tests in Belgien

    In Tschechien hat die Regierung Maximalpreise für Corona-Tests festgelegt, ein Antigentest ist daher für umgerechnet weniger als acht Euro zu haben. Ganz anders in Spanien: Dort variieren die Preise der Corona-Tests nach Angaben des Europäischen Verbraucherzentrums sehr. Im Durchschnitt müssen dort für einen Antigentest 50 Euro bezahlt werden. Auch in der Schweiz schwanken die Preise für Tests erheblich: Schweiz Tourismus nennt für Schnelltests Preise zwischen 40 und über 70 Euro.

    Besonders teuer sind CoronaTests für Touristen in Belgien. Dort kosten sie nach Angaben des EVZ bis zu 120 Euro.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!