BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Neue Technologie: Bayerns erstes Wohnhaus aus dem 3D-Drucker | BR24

© BR/Joseph Weidl

Mit 3-D-Druckern stellt die Maker-Szene eher kleine Objekte aus Kunststoff her - eine Firma aus Weißenhorn hat da deutlich größere Ziele: Sie druckt ganze Häuser. Also so richtig zum Drinwohnen. Und so ein Haus entsteht gerade in Weißenhorn.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Neue Technologie: Bayerns erstes Wohnhaus aus dem 3D-Drucker

Stein auf Stein war gestern: Im schwäbischen Wallenhausen entsteht gerade ein Wohnhaus aus dem 3D-Drucker. In fünf Minuten schafft der Betondrucker einen Quadratmeter Wand. Dafür, dass das Haus am Ende auch ein Dach hat, braucht es aber Menschen.

Per Mail sharen

Schicht für Schicht trägt der Druckkopf des 3D-Druckers den speziellen Baustoff auf. So entsteht die Wand des neuen Mehrfamilienhauses in Wallenhausen. Für einen Quadratmeter braucht der von zwei Arbeitern bediente Betondrucker fünf Minuten. Die Pläne wurden zuvor am Computer entworfen. Der 3D-Drucker setzt sie auf der Baustelle eins zu eins um – inklusive der für die Steckdosen und Leitungen eingeplanten Aussparungen.

3D-Drucker schafft nur Wände

Allerdings: Der 3D-Drucker kann nur Wände bauen. Wenn es an Böden, Decken, Treppen, Dämmung und Dach geht, muss ganz konventionell gearbeitet werden. Angst um seinen Arbeitsplatz muss auf der Baustelle niemand haben, betont Bauherr Fabian Rupp. Er geht davon aus, dass die Technologie in den kommenden Jahren mehr Jobs schaffen wird. "Vielleicht können wir hier durch die moderne Bauindustrie mehr junge Leute anlocken, die sich dann wieder auf dem Bau weiterbilden möchten", sagt Rupp.

Weißenburger Firma ist Mitentwickler

Mitentwickelt hat den 3D-Drucker die Firma Peri aus Weißenhorn im Landkreis Neu-Ulm. Das Unternehmen hat schon ein Haus "gedruckt": Im September ist in Beckum in Nordrhein-Westfalen ein zweigeschossiges Einfamilienhaus entstanden.

Gedrucktes Wohnhaus für fünf Familien

In Wallenhausen wächst nun Schicht für Schicht Bayerns erstes Haus aus dem 3D-Drucker. Ungefähr sechs Wochen soll der Druck dauern. Nach seiner Fertigstellung soll das Haus auf drei Stockwerken 380 Quadratmeter Fläche haben und Platz für fünf Familien bieten. Damit wäre es laut der Firma Peri das größte gedruckte Wohnhaus Europas.

Interessenten für Haus in Wallenhausen

Die Technik ist allerdings so neu, dass noch Erfahrungswerte fehlen, wie sich die Häuser bewähren. Doch beim Bauherren haben sich schon Interessenten gemeldet, die gerne in das Haus aus dem 3D-Drucker in Wallenhausen einziehen wollen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!