BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Neue Statistik: Kriminalität in Bayern sinkt erneut | BR24

© pa/dpa/Jochen Track

Symbolbild Wohnungseinbruch: Ein Einbrecher hebelt ein Fenster mit Werkzeug auf.

Per Mail sharen

    Neue Statistik: Kriminalität in Bayern sinkt erneut

    Die Kriminalität in Bayern ist im Jahr 2019 erneut zurückgegangen. Insgesamt wurden weniger als 570.000 Delikte gezählt - ein Minus von 4,4 Prozent. Die genauen Zahlen will Innenminister Joachim Herrmann heute Mittag öffentlich vorstellen.

    Per Mail sharen

    In Bayern ist die Zahl der Straftaten im vergangenen Jahr gegenüber 2018 weiter zurückgegangen. Nach Informationen des BR wurden 2019 knapp 570.000 Delikte gezählt - ein Minus von 4,4 Prozent. Hierbei handelt es sich um eine von ausländerrechtlichen Delikten (illegale Einreise etc.) bereinigte Statistik. Rückgänge wurden bei den Wohnungseinbrüchen, bei Diebstählen und im Bereich der Gewaltkriminalität festgestellt, während die Zahl der Straftaten rund um das Internet weiter angestiegen ist.

    Schwerpunkte der Kriminalitätsbekämpfung

    Die genauen Zahlen wird Bayerns Innenminister Joachim Herrmann heute Mittag bei einer Pressekonferenz vorstellen. Außerdem will Landespolizeipräsident Wilhelm Schmidbauer der Öffentlichkeit die Schwerpunkte der Kriminalitätsbekämpfung für das laufende Jahr vorstellen.

    Zwei von drei Straftaten werden aufgeklärt

    2018 wurden bayernweit 4.571 Straftaten pro 100.000 Einwohner angezeigt. Das war den Angaben zufolge der zweitniedrigste Wert der vergangenen 30 Jahre. Die Aufklärungsquote habe bei 64,5 Prozent gelegen, hieß es. Bayern sei Spitzenreiter bei innerer Sicherheit.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!