BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern
Blick auf das grünbeleuchtete Spielfeld in der neuen Sporthalle in Nürnberg.

Lichttest in der neuen Nürnberger Sport- und Kultur-Halle: Ab August ist hier alles bereit für die erste Liga.

Bildrechte: BR / Michael Reiner
1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Neue Sporthalle in Nürnberg: Bereit für die erste Liga

Nur 14 Monate dauerte der Bau und der Kostenrahmen wurde eingehalten: Schon das ist außergewöhnlich. Doch die neue Sport- und Kulturhalle in Nürnberg bringt auch noch alle Voraussetzungen für einen Erstliga-Betrieb mit. Im August geht's los.

Von
Michael ReinerMichael Reiner
1
Per Mail sharen

Hoch über dem Spielfeld laufen bunte Bilder über den Video-Würfel, mehr als 500 Scheinwerfer erleuchten die künftige Arena zwischen den Tribünen in allen Farben. Noch testen die Techniker die Ausstattung. Doch ansonsten ist die Halle weitgehend fertig. Vor 14 Monaten begann die Wbg-Kommunal, eine Tochter der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Wbg, mit dem Bau der Halle. Sie entstand auf einem 25.000 Quadratmeter großen Grundstück am Tillypark im Westen der Stadt.

Kosten für Sporthalle bleiben im Rahmen

Dabei ist die Wohnungsbaugesellschaft im Zeitplan geblieben, sagt deren Geschäftsführer Ralf Schekira beim Baustellenbesuch. Darauf ist er stolz, Und auch darauf: Das Kostenbudget wurde nicht überschritten, was bei öffentlichen Bauten nicht gerade selbstverständlich ist. 40 Millionen Euro kostet die Halle. "Auch wenn noch nicht alles abgerechnet ist, werden wir in diesem Rahmen bleiben", versichert Schekira.

Die neue Sport- und Kulturhalle in Nürnberg

Bildrechte: BR

In der neuen Sporthalle ist Erstliga-Basketball möglich

Die Halle bietet Platz für bis zu 4.000 Zuschauer und entspricht den Richtlinien der Basketball- und Handball-Bundesliga. "Eine Halle in dieser Größenordnung hat in Nürnberg bisher gefehlt", sagt Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König (CSU) beim Rundgang. Er erinnert an die Misere der Nürnberger Basketballer im Jahr 2019. Sie standen damals mit einem Bein in der ersten Liga. Konnten aber nicht aufsteigen, weil es keine entsprechende Halle in der Stadt gab. "Das ist nun möglich, wenigstens was die Spielstätte angeht". sagt König.

Auch für Hockey, Volleyball, Ringen und Rhythmische Sportgymnastik tauglich

Doch nicht nur die Basketballer und die Handballer können in der Halle nutzen. Sie ist auch für andere Ballsportarten wie Hockey und Volleyball ausgestattet. Und auch Wettkämpfe der Ringer und in der rhythmischen Sportgymnastik können künftig hier stattfinden. Die entsprechenden Sportböden werden vor den Wettkämpfen eingebaut.

Extra-Tribüne für Konzerte

Aber auch kulturelle Veranstaltungen sind möglich. Denn auch hier fehlen in Nürnberg entsprechende Säle. Dafür wurde für Konzerte extra eine ausrollbare Tribüne mit Stehplätzen eingebaut. Langwierige Umbauten entfallen dadurch.

Die Halle soll im August mit einem Sport- und Kulturfest eröffnet werden.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

Regionalnachrichten Franken

Schlagwörter