BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Neue Spezialeinheit für internationale Verbrechen im Allgäu | BR24

© BR/Rupert Waldmüller

Die Staatsanwaltschaft in Kempten hat eine neue Spezialabteilung, die sich um internationale Verbrechen kümmern soll. In ihren Aufgabenbereich fallen zum Beispiel die Aktivititäten von Schleusern, Schmugglern oder Drogenhändlern.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Neue Spezialeinheit für internationale Verbrechen im Allgäu

Waffen- und Drogenhandel zwischen Deutschland und der Schweiz oder Menschen, die über die Grenze geschleust werden – das gibt es nicht nur im Film. Die Kemptener Staatsanwaltschaft hat deshalb jetzt eine Spezialeinheit für internationale Verbrechen.

Per Mail sharen
Teilen

Österreich, die Schweiz und Italien, vom Allgäu aus sind alle drei Länder nur eine kurze Fahrzeit entfernt und meistens auch ohne Grenzkontrollen zu erreichen. Das erleichtert aber nicht nur Urlaubern den Weg über die Grenze, sondern auch internationalen Verbrecherbanden. Schleuser, Waffenhändler oder Drogenschmuggler – sie alle nutzen auch die Grenzübergänge im Allgäu und stellen damit die Ermittler immer wieder vor große Probleme.

Sechs Staatswanwälte im Einsatz gegen grenzüberschreitende Verbrechen

Um besser gegen solche internationale Kriminalität vorgehen zu können, hat die Staatsanwaltschaft Kempten nun eine eigene Spezialeinheit nach dem "Traunsteiner Modell" bekommen. Sechs Staatsanwälte kümmern sich in der neu geschaffenen Spezialabteilung bei der Staatsanwaltschaft Kempten gezielt um die internationale Kriminalität – vor allem bei Schleusungen, Menschenhandel, Drogen- und Waffenschmuggel. Die Ermittler sind spezialisiert auf die oft sehr aufwändigen, komplexen und langwierigen Verfahren in diesen Bereichen und vernetzt mit Ermittlungsbehörden in Italien, Österreich und der Schweiz.

Spezialeinheit mit Experten für internationale Zusammenarbeit

So sollen die Abteilungen in Deutschland, aber auch in den anderen Ländern effektiver arbeiten können. Denn Verfahren, bei denen es um grenzüberschreitende Verbrecherjagd geht, sind oft sehr zeitaufwändig und komplex. In der neuen Abteilung sollen deshalb Experten arbeiten, die sich mit genau solchen Ermittlungsverfahren gut auskennen und Erfahrung mit internationaler Zusammenarbeit haben.

Einheiten in allen grenznahen Staatsanwaltschaften geplant

Eine solche Spezialeinheit wurde vor gut einem Jahr bei der Staatsanwaltschaft in Traunstein eingeführt – daher auch die Bezeichnung "Traunsteiner Modell". Dort hat man so gute Erfahrungen gemacht, dass das Justizministerium solche Abteilungen nun in allen Staatsanwaltschaften in Grenznähe einführen will.

Kempten bekommt dritte Spezialabteilung in Bayern

Vor einem Monat hat eine solche Taskforce in Landshut ihre Arbeit aufgenommen, Kempten ist jetzt die dritte Staatsanwaltschaft mit so einer Spezialabteilung in Bayern. Das Kemptener Personal kommt dabei zum Teil aus der Allgäuer Staatsanwaltschaft, zum Teil wurden auch extra Leute für die Spezialabteilung eingestellt.