BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Neue Pläne für "Hof-Galerie" - Oberbürgermeisterin skeptisch | BR24

© Stadt Hof/Mirko Fikentscher

Investoren planen in Hof ein Einkaufszentrum. Im Herbst wollen sie ihre überarbeiteten Pläne dem Stadtrat für die "Hof-Galerie" vorstellen.

1
Per Mail sharen

    Neue Pläne für "Hof-Galerie" - Oberbürgermeisterin skeptisch

    Investoren planen seit Jahren in Hof ein neues Einkaufszentrum. Im Herbst wollen sie ihre überarbeiteten Pläne dem Stadtrat für die "Hof-Galerie" vorstellen. Doch die neue Oberbürgermeisterin, Eva Döhla, ist wenig zuversichtlich.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Annerose Zuber

    Seit Jahren liegt eine riesige Fläche mitten in Hof brach. Auf dem Gelände soll ein Einkaufszentrum errichtet werden. Im Herbst wollen die Investoren überarbeite Pläne für die "Hof-Galerie" dem Stadtrat vorlegen. Doch die neugewählte Oberbürgermeisterin, Eva Döhla (SPD), ist skeptisch. Dennoch sollen die Investoren nochmal eine Chance bekommen, so Rathauschefin Döhla im Gespräch mit dem BR. Ihre Zweifel an dem Konzept für ein großes Einkaufszentrum seien durch Corona aber gestiegen.

    Oberbürgermeisterin will statt "Hof-Galerie" vor allem Wohnungen

    Stattdessen schwebt der Oberbürgermeistern ein Mix aus Wohnungen, Geschäften und Park auf dem seit Jahren brachliegenden Gelände mitten in der Innenstadt vor. Konkrete Ideen sollten in einem Städtebau-Wettbewerb entwickelt werden, so der langfristige Plan der Hofer Rathauschefin.

    Oberbürgermeisterin plädiert für Städtebau-Wettbewerb

    Eine schnelle Lösung werde es aber nicht geben, mahnt Döhla die Menschen in Hof zu Geduld. Sie erinnert daran, dass das sogenannte "Strauß-Areal" einer Investoren-Gruppe aus Luxemburg und nicht der Stadt gehört. "Das wissen leider viele immer noch nicht", so die Oberbürgermeisterin. Mit einem Städtebau-Wettbewerb könne die Stadt aber ihren Gestaltungsspielraum für diese wichtige Fläche nutzen.

    Vom Riesenrad aus auf die geplante "Hof-Galerie" schauen

    Als erste Zwischenlösung hat Döhla auf dem brachliegenden Gelände ein Riesenrad aufstellen lassen. "So kann man auf dieses wichtige Areal auch eine neue Perspektive einnehmen." Neben dem Riesenrad auf dem Strauß-Areal gibt es noch weitere Fahrgeschäfte, verteilt auf verschiedene Plätze in der Hofer Innenstadt.

    Statt geplanter "Hof-Galerie" aktuell "Hofer Sommervergnügen"

    Riesenrad und Fahrgeschäfte gehören zum "Hofer Sommervergnügen", die als Ersatz für das Volkfest aufgestellt wurden, das coronabedingt abgesagt wurde. Das "Hofer Sommervergnügen" soll zum einen die Schausteller unterstützen, vor allem aber die Innenstadt beleben.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!