| BR24

 
 

Bild

Fluten mit der neuen EU-Regelung die LKW die Orte entlang den Autobahnen?
© picture alliance / blickwinkel/McPHOTO

Autoren

Christine Kellermann
Joseph Weidl
© picture alliance / blickwinkel/McPHOTO

Fluten mit der neuen EU-Regelung die LKW die Orte entlang den Autobahnen?

Reichhart glaubt, dass die Regelung, dass Fahrer in Zukunft mindestens eine Nacht in der Woche im Hotel schlafen sollen, praktisch nicht umsetzbar ist. Bereits jetzt habe die Marktgemeinde, die direkt an der Autobahn A8 liegt, große Probleme mit den vielen Lkw auf der Autobahn. Man sei unglaublich froh gewesen, als mit dem sechsspurigen Ausbau der A8 auch der neue Parkplatz "Burgauer See" gekommen sei und Entlastung gebracht habe.

Probleme mit Lkw-Verkehr gerade gelöst

Wenn die Lkw-Fahrer nun - auf der Suche nach Übernachtungsmöglichkeiten - wieder in die Marktgemeinde fahren und dort parken würden, stünde Jettingen-Scheppach vor größten Problemen. Zumal die Marktgemeinde ohnehin in einigen Straßen ein absolutes Halteverbot für Lkw durchgesetzt habe, da es in der Vergangenheit bereits Probleme mit am Straßenrand parkenden Lkw gegeben habe.

Nicht genügend Übernachtungsmöglichkeiten

Schon die Frage nach Abstellplätzen für die Lkw sei praktisch nicht lösbar, denn die Fahrer könnten nicht an der Autobahn parken und dann zwei Kilometer bis zu einem Hotel laufen, so Reichhart. Auch die Frage nach den Übernachtungsmöglichkeiten hält Reichhart für völlig ungeklärt. So gebe es zwar Hotels in der Region, diese seien durch Gäste der umliegenden Unternehmen und Besucher des Legolands in Günzburg aber bereits ausgelastet.

Im Winter seien vielleicht noch Kapazitäten vorhanden, so der Bürgermeister, im Sommer sei dies aber praktisch unmöglich, zumal die Hotels bezahlbar bleiben müssten. Bereits jetzt zeige sich, dass vielen Lkw-Fahrern schon die Duschen an den Autobahn-Raststätten zu teuer seien.

Autoren

Christine Kellermann
Joseph Weidl

Sendung

Mittags in Schwaben vom 05.12.2018 - 12:05 Uhr