BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Innen Beton, außen Holz: Im Würzburger Stadtteil Zellerau sind neue Holz-Beton-Hybrid-Häuser fertiggestellt worden. Die insgesamt 24 Wohnungen werden vom Freistaat gefördert und sollen ab Juni bezugsfertig sein.

3
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Neue Hybrid-Holz-Häuser für Würzburg ab Juni bezugsfertig

Innen Beton, außen Holz: Im Würzburger Stadtteil Zellerau sind neue Holz-Beton-Hybrid-Häuser fertiggestellt worden. Ab Juni sollen die 24 Wohnungen bezugsfertig sein. Das Wohnungsunternehmen spricht von einer schnellen und nachhaltigeren Bauweise.

3
Per Mail sharen
Von
  • Carol Lupu
  • BR24 Redaktion

Der Rohbau war laut Wohnungsunternehmen nach zwei Monaten fertig – bei einer konventionellen Bauweise hätte dies etwa sechs Monate gedauert. Nach insgesamt 14 Monaten sind im Würzburger Stadtteil Zellerau nun die neuen Holz-Beton-Hybrid-Häuser des kommunalen Wohnungsunternehmens Stadtbau Würzburg fertig. Stadtbau Würzburg bezeichnet den Bau der zwei Hybrid-Häuser als Pilot-Projekt.

Schnelle Bauweise durch Einsatz von Fertigteilen

24 Wohnungen befinden sich insgesamt in den Holz-Beton-Hybrid-Häusern. Laut dem Geschäftsführer von Stadtbau Würzburg, Hans Sartoris, ist der Kern der Häuser in Beton gefertigt und der kleidende Rahmen aus Holz. Die Bauweise sei schnell gewesen, da komplette Fertigteile angeliefert und verbaut werden. So würden auch Toiletten, Bäder und Küchen als ganze Fertigteile vormontiert und mit dem Kran an Ort und Stelle gehievt und eingesetzt werden. Durch die Bauweise mit Fertigteilen könne sehr viel schneller Wohnraum errichtet werden als in herkömmlicher Bauweise.

Laut Stadtbau Würzburg wird auch der Nachhaltigkeitsaspekt mit der Verwendung des Werkstoffs Holz besonders berücksichtigt. Die Stadtbau kann sich deshalb auch bei künftigen Projekten den Einsatz der Holz-Hybrid-Bauweise vorstellen.

Hybrid-Holz-Häuser vom Freistaat Bayern gefördert

Alle Wohnungen sind vom Freistaat Bayern gefördert. Sie liegen preislich zwischen 5,50 und 7,50 Euro pro Quadratmeter im Monat und haben ein bis vier Zimmer. Ab Juni 2021 sollen die Häuser bezogen werden. Rund um die Neubauten sollen die Außenanlagen mit Grünflächen und Mietergärten eingerichtet werden. Es soll ein einheitliches Erscheinungsbild mit Ruhezonen und Nachbarschaftstreffs geschaffen werden, von dem alle profitieren, so der Geschäftsführer.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!