| BR24

 
 

Bild

Die erste Gasmotorenanlage wird in das Blockheizkraftwerk gehoben.
© BR/ André Stefan

Autoren

Ansgar Nöth
© BR/ André Stefan

Die erste Gasmotorenanlage wird in das Blockheizkraftwerk gehoben.

Modernisierung des Blockheizkraftwerks in Würzburg

Modernisierung des Blockheizkraftwerks in Würzburg

Die zwei neuen Gasmotorenanlagen für das Blockheizkraftwerk (BHKW) am Heuchelhof sollen am Mittwochmorgen (29.08.18) per Schwertransport geliefert und mit einem 60-Tonnen Kran in das Gebäude gehoben werden.

Modernisierung für die Energiewende

Die neuen Gasmotorenanlagen werden im Rahmen einer Modernisierungsmaßnahme des BHKW eingebaut. Sie verfügen über effizientere Motoren, die den elektrischen Wirkungsgrad der Anlage deutlich steigern sollen. Damit tragen die Gasmotorenanlagen zum Klimaschutz und der Netzstabilität und so zum Gelingen der Energiewende bei. Noch in diesem Jahr soll mit der neuen Anlage in den Probebetrieb gestartet werden. Blockheizkraftwerke werden als dezentrale Energieerzeuger immer beliebter.

Die Motoren sollen 5.703 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen können, das entspricht etwa der CO2-Speicherleistung eines Waldes mit über 500.000 Fichten. Mit der gewonnenen Energie könnten rund 3.000 Haushalte im Jahr mit Strom und Wärme versorgt werden, so die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV).

Autoren

Ansgar Nöth

Sendung

Regionalnachrichten aus Mainfranken vom 29.08.2018 - 06:30 Uhr