Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Grüntenlifte: Neues Konzept für das Allgäuer Skigebiet steht | BR24

© BR

Der Grünten in den Allgäuer Alpen soll zu neuem Leben erweckt werden. Zuvor war das Skigebiet wegen Insolvenz zwei Winter nicht in Betrieb. Heute haben die neuen Besitzer der Lifte ihre Pläne und das neue Konzept der Öffentlichkeit vorgestellt.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Grüntenlifte: Neues Konzept für das Allgäuer Skigebiet steht

Elektro-Skilifte, eine neue Hütte, eine Walderlebnisbahn: Die neuen Eigentümer der Grüntenlifte im Oberallgäu wollen Besuchern ein einmaliges Bergerlebnis bieten. Rund 30 Millionen Euro lässt sich die Unternehmerfamilie Hagenauer das kosten.

Per Mail sharen
Teilen

Die Pläne der neuen Skilift-Eigentümer sehen eine ganze Reihe von Punkten vor: Die sieben Lifte werden abgebaut und durch drei neue ersetzt. Die neuen Anlagen sollen nicht mehr mit Diesel, sondern mit einem Elektro-Antrieb laufen. Die neue 10er-Kabinenbahn will die Unternehmerfamilie Hagenauer vom Tal über die Mittelstation zur neuen Grüntenhütte führen.

Liftbetrieb das ganze Jahr über

Die Kabinenbahn wird das ganze Jahr über laufen. Damit kommt man in Zukunft erstmals auch im Sommer mit einer Bahn auf den Grünten. Für den Skibetrieb im Winter kommen noch ein Sechser-Sessellift und ein Schlepplift dazu. Außerdem ist geplant, die Beschneiungsanlage auszubauen. So soll Skifahren am Grünten auch dann möglich sein, wenn nur wenig Schnee fällt.

Wichtig ist den neuen Betreibern, dass die Kapazität insgesamt nicht erweitert wird. Es sollen also annähernd gleich viele Menschen wie bisher auf den Berg kommen. Um negative Auswirkungen für die Natur so gering wie möglich zu halten, sollen nach Angaben der Eigentümer zahlreiche Trampelpfade zurückgebaut werden.

Grüntenhütte wird neu gebaut

Wanderer und Besucher sollen auf eine überschaubare Zahl von Wegen gelenkt werden, um wertvolle Alpflächen zu schonen. Die Hütte am Grünten wird neu gebaut. Außerdem wird eine Walderlebnisbahn errichtet. Die Bauarbeiten sollen im nächsten Jahr beginnen. Im kommenden Winter laufen noch die alten Lifte. Die Menschen in der Region wurden gestern bei einer Bürgerversammlungen über das neue Konzept informiert. Am heutigen Mittwoch ist eine weitere Bürgerversammlung zum Thema geplant.

Die Grüntenlifte erschließen ein Skigebiet mit rund 20 Kilometer Pisten. Das Skigebiet war wegen der Insolvenz der früheren Betreiber in den vergangenen zwei Wintern nicht in Betrieb.

© BR

Elektro-Skilifte, eine neue Hütte, eine Walderlebnisbahn: Die neuen Eigentümer der Grüntenlifte wollen Besuchern ein einmaliges Bergerlebnis bieten. Rund 30 Millionen Euro lässt sich die Unternehmerfamilie Hagenauer das kosten.