BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: Frank Rumpenhorst/dpa

Schnelltests im Landkreis Rosenheim

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Neue Rosenheimer Schnellteststationen warten auf Freiwillige

Seit Montag sind in Stadt und Landkreis Rosenheim sechs neue Corona-Schnellteststationen in Betrieb. Das BRK will das Angebot mehr bekannt machen. Denn bisher werden sie noch zu wenig genutzt.

1
Per Mail sharen
Von
  • Dagmar Bohrer-Glas

Unkompliziert online anmelden, vorbeifahren und sich auf Corona testen lassen und das Ergebnis nach ca. 30 Minuten digital aufs Handy oder per E-Mail bekommen. Das ist jetzt auch in Stadt und Landkreis Rosenheim leichter möglich.

BRK betreibt sechs neue Stationen im Rosenheimer Land

In der Stadt Rosenheim befindet sich die neue Teststation an der BRK Geschäftsstelle in der Tegernseerstraße. Im Landkreis wird in Raubling, Bad Aibling, Bad Endorf, in Kiefersfelden und in Bruckmühl getestet. Anlaufpunkt sind vor allem die Rotkreuz-Häuser. Den meisten Zulauf habe die Teststation in Bad Aibling, so der BRK-Kreisgeschäftsführer Martin Schmidt. Die Johanniter betreiben außerdem eine Teststation in Wasserburg am Inn.

Noch Kapazitäten frei

Noch ist der Andrang nicht so groß. Möglich wären tausend Tests an allen Stationen pro Tag. Derzeit führt das BRK rund 300 Tests an den sechs Stationen durch. Da es das Angebot aber erst seit Montag gibt, zeigt sich das BRK mit der ersten Resonanz zufrieden.

Unkompliziertes Testen

Die Anmeldung sei für alle sechs Stationen unkompliziert im Internet möglich, so das BRK. Vor Ort werde mit Antigen-Schnelltests gearbeitet, die innerhalb von 30 Minuten ein Ergebnis liefern würden. Das wird dann digital mitgeteilt. Ein Warten vor Ort sei nicht notwendig.

Das BRK betreibt die dezentralen Teststationen im Auftrag des Landratsamtes, der Stadt und des Gesundheitsamtes. 140 BRK-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind im Einsatz, darunter auch viele Ehrenamtliche. In unserem Corona-Ticker finden sie laufend Hinweise auf weitere Schnellteststationen in anderen Landkreisen.

"Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick - kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!