BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Neu-Ulm: Polizei löst mehrere Tuning-Treffen auf | BR24

© DPA Bildfunk
Bildrechte: DPA Bildfunk

Polizei hat Auto-Poser im Blick (Symbolbild)

9
Per Mail sharen

    Neu-Ulm: Polizei löst mehrere Tuning-Treffen auf

    Die Polizei hat in Neu-Ulm zwei unangemeldete Treffen der Tuning-Szene aufgelöst. Bei einem der Treffen hatten sich am Sonntagabend etwa 200 Menschen mit 100 Autos versammelt - mit lauter Musik und heulenden Motoren.

    9
    Per Mail sharen
    Von
    • Jochen Eichner
    • BR24 Redaktion

    Die Polizei hat am Sonntagabend in Neu-Ulm gleich zwei unangemeldete Treffen der sogenannten "Tuning-Szene" aufgelöst. Eine Streife stellte nach einer Meldung auf einem Parkplatz eine Versammlung von etwa 200 Menschen mit rund 100 Autos fest. Bei dem Treffen am Westrand der Stadt hatten die Tuner laute Musik abgespielt und die Motoren heulen lassen.

    Teilnehmer versuchten zu fliehen

    Wie die Polizei mitteilte, hätten die Teilnehmer in ihren Fahrzeugen, aber auch zu Fuß, die Flucht ergriffen. Mittels Verstärkung gelang es den Sicherheitskräften den Angaben zufolge allerdings, den Großteil der Wagen anzuhalten und zu kontrollieren.

    In mehreren von ihnen hätte sich eine höhere Anzahl von Personen befunden als nach den derzeit gültigen Hygienevorschriften zulässig sind. Zudem seien Verstöße gegen die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung angezeigt worden, heißt es bei der Polizei.

    Zweites Treffen am Baggersee

    Wenige Stunden später wurde die Polizei über ein weiteres Treffen an einem Baggersee informiert. Dort stellten die Beamten 25 bis 30 Fahrzeuge fest. Die Teilnehmer hätten hier ebenfalls versucht zu entkommen, seien aber an der Flucht gehindert und kontrolliert worden, so die Polizei.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!