BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

NAVIS aus Moosburg baut Camp für Wirbelsturm-Opfer in Mosambik | BR24

© dpa-Bildfunk

Flutopfer in Mosambik

Per Mail sharen
Teilen

    NAVIS aus Moosburg baut Camp für Wirbelsturm-Opfer in Mosambik

    Die Moosburger Hilfsorganisation "NAVIS e.V." schickt heute Abend ein Einsatzteam nach Mosambik. Der Zyklon "Idai" hat dort schwere Schäden angerichtet. NAVIS will den Opfern nun helfen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Seit einer Woche ist bereits ein sogenanntes Fact Finding Team von NAVIS unterwegs und hat einen geeigneten Standort für ein Camp gesucht – mit Erfolg: In einer Schule etwa 100 Kilometer entfernt von der Stadt Beira kann der Verein sein Feldhospital und die Trinkwasseraufbereitungsanlagen aufbauen. Unterstützt wird das Team durch Mitglieder von "Apotheker ohne Grenzen".

    Cholera in den Lagern breitet sich aus

    Die Hilfe wird dringend benötigt: Hunderte Menschen sind infolge des Wirbelsturms und der schweren Überschwemmungen bereits gestorben. Mehr als 140.000 Mosambikaner leben derzeit in Auffanglagern. Jetzt breitet sich auch noch die Cholera aus.

    Ehrenamtliche Hilfsaktion statt Urlaub

    Zelte, die medizinische Ausstattung, Notstromaggregate und sonstige Technik, - alles in allem hat NAVIS gut acht Tonnen Fracht im Moosburger Lager des Vereins zusammengepackt und zum Flughafen München gebracht. Heute Abend wird dort das zehnköpfige Einsatzteam starten – ob Mediziner oder Techniker, alle arbeiten ehrenamtlich, opfern zum Teil ihren Urlaub für die Hilfsaktion. Der Einsatz wird über Spenden finanziert.