BR24 Logo
BR24 Logo
Kommunalwahlen

Navi lotst Autofahrer auf Loipe - stecken geblieben | BR24

© picture-alliance/Klaus-Peter Wolf

Autos unerwünscht - trotzdem enden im Freistaat immer wieder Pkws auf Langlaufloipen

13
Per Mail sharen
Teilen

    Navi lotst Autofahrer auf Loipe - stecken geblieben

    Eine Autofahrt bei Reit im Winkl im Landkreis Traunstein endete für ein Ehepaar aus Sachsen-Anhalt im Tiefschnee: Das Navigationssystem hatte den Autofahrer auf eine Langlaufloipe gelotst.

    13
    Per Mail sharen
    Teilen

    Für ein Ehepaar aus Sachsen-Anhalt endete die Reise in den Winterurlaub abrupt, als ihr Pkw auf der Fahrt zum Hotel im Tiefschnee einer Langlaufloipe stecken blieb. Nachdem der 55-jährige Tourist zunächst am Parkplatz in Seegatterl nicht mit der Bedienung der Mautschranke zurechtgekommen war, lotste ihn sein Navigationssystem auf eine vermeintliche Ausweichstrecke, die allerdings für Fahrzeuge gesperrt war.

    Navi zeigte Loipe als Ausweichstrecke an

    Trotz Allradantrieb blieb der Pkw nur drei Kilometer weiter auf einem Steilstück im Tiefschnee hängen, da das Fahrzeug mit dem Bodenblech aufsaß – mitten auf der Langlaufabfahrtsloipe zur Winklmoosalm. Ein allradgetriebenes Abschleppfahrzeug mit Ketten befreite die Urlauber schließlich. Das Ehepaar muss mit einem Verwarnungsgeld wegen Befahren einer "gesperrten Straße" rechnen.

    Nicht das erste Mal - Sackgasse Langlaufloipe

    Immer wieder verirren sich Autofahrer im Freistaat irrtümlich auf Langlaufloipen. Zuletzt hatten sich im vergangenen Winter zwei Autofahrer auf eine Langlaufloipe im Chiemgau verirrt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!