Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Naturschützer suchen nach der Wildkatze in Nordbayern | BR24

© Thomas Stephan

Wildkatze auf Stamm

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Naturschützer suchen nach der Wildkatze in Nordbayern

In Franken und in der Oberpfalz suchen derzeit rund 180 Freiwillige nach Spuren der Wildkatze in Bayern. In 23 Landkreisen sind zu diesem Zweck rund 750 sogenannte Lockstöcke aufgestellt worden, teilte der Bund Naturschutz mit.

Per Mail sharen

Diese Stöcke sind mit Baldrian eingesprüht, das die ansonsten sehr scheuen Tiere anlockt. Die ehrenamtlichen Helfer durchstreifen in den nächsten Wochen die Wälder in Nordbayern, um Katzenhaare von diesen Lockstöcken aufzusammeln.

Ausgerottet und wieder angesiedelt

Der Bund Naturschutz verspricht sich von der Aktion Erkenntnisse darüber, ob die Wildkatze mittlerweile heimisch geworden ist. Seit 1940 galt die Tierart als ausgerottet. Erst 1984 wurden erste Versuche unternommen, die Wildkatze wieder in Bayern anzusiedeln.

Zweite Ausführung des Projekts

Das Lockstock-Projekt wurde 2014 das erste Mal durchgeführt. Damals wurden zum ersten Mal Wildkatze-Populationen im Frankenwald, dem Steigerwald und in der Fränkischen Schweiz nachgewiesen.