Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Nahverkehr in Lindau läuft nach Schneefällen langsam wieder an | BR24

© Thomas Gläßer/Stadtwerke Lindau

Der Stadtverkehr Lindau hat seinen Betrieb eingestellt.

Per Mail sharen
Teilen

    Nahverkehr in Lindau läuft nach Schneefällen langsam wieder an

    Der öffentliche Nahverkehr in Lindau läuft zögernd an, es gibt allerdings noch viele Einschränkungen. Schulen im Stadtgebiet sowie die städtischen Kindergärten bleiben jedoch trotzdem geschlossen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Buslinien 1, 2 und 3 fahren wieder, die Linie 4 Richtung Alwind und Gitzenweiler Hof kann vom Stadtbus noch nicht wieder sicher befahren werden. Das haben die Verantwortlichen heute Morgen entschieden. Schulen im Stadtgebiet Lindau sowie die städtischen Kindergärten bleiben heute allerdings trotzdem geschlossen.

    Nahverkehr stand am Sonntag still

    Thomas Gläßer, Geschäftsführer der Lindauer Stadtwerke, weist darauf hin, dass Fahrgäste beim Ein- und Aussteigen in die Busse besonders vorsichtig sein sollen, da nicht alle Haltestellen geräumt sind. Der öffentliche Nahverkehr in der Stadt Lindau sowie in Teilen des Westallgäus musste gestern Vormittag, Sonntag, 6.1., aufgrund des vielen Schnees eingestellt werden.

    "Wir können es nicht riskieren, Leib und Leben unserer Fahrgäste und Mitarbeiter zu gefährden", hatte Thomas Gläßer, der Geschäftsführer der Stadtwerke Lindau, gegenüber dem BR erklärt. Am Sonntag fuhren keine Busse mehr in der Stadt und den angrenzenden Gebieten.

    Insgesamt spricht die Einsatzzentrale der Polizei in Kempten weiterhin von vielen Unfällen, die aber überwiegend beim Blechschaden bleiben.