Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Nächtlicher Rettungseinsatz nach Kanufahrt auf der Donau | BR24

© BR24

Eine nächtliche Kanu- und Schlauchbootfahrt auf der Donau hat in Kelheim mit einem Rettungseinsatz geendet. Zwei Frauen und zwei Männer Ende 30 waren in der Nacht auf Sonntag mit einem Hund in zwei Kanus und einem Schlauchboot unterwegs.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nächtlicher Rettungseinsatz nach Kanufahrt auf der Donau

Bei Kelheim sind in der Nacht zum Sonntag mehrere Personen samt Hund mit einem Kanu gekentert. Sie konnten sich selbst an Land retten. Zwei Menschen kamen mit Unterkühlung ins Krankenhaus.

Per Mail sharen

Eine nächtliche Kanufahrt auf der Donau hat in Kelheim zu einem Rettungseinsatz geführt. Zwei Frauen und zwei Männer waren in der Nacht auf Sonntag mit einem Hund in zwei Kanus und einem Schlauchboot unterwegs. Als eines der Boote auf Höhe Klösterl zu nah ans Ufer geriet und mit einem Ast kollidierte, geriet eine Person in Panik.

Das Boot begann zu wanken und lief mit Wasser voll. Ein Mitfahrer sprang daraufhin in den Fluss und versuchte, das Boot an Land zu ziehen. Schließlich landeten dadurch zwei weitere Bootsfahrer inklusive Hund im Wasser. Ein Zeuge bekam das Geschehen vom Ufer aus mit und alarmierte die Rettungskräfte.

Zwei Menschen mit Unterkühlung in Klinik

Alle vier Betroffenen retteten sich samt Hund ans Ufer und verharrten dort, bis die Boote der Feuerwehr eintrafen. Zwei Personen blieben wegen Unterkühlung eine Nacht in der Kelheimer Klinik. Die beiden anderen und der Hund wurden vor Ort entlassen.

Die Feuerwehr warnt, nicht Ortskundige sollten sich vor der Fahrt über die Gegebenheiten informieren und vor Einbruch der Dunkelheit das Wasser verlassen.