BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Nach waghalsigem Überholmanöver: Rentner verurteilt | BR24

© BR

Ein 75-Jähriger ist im Juni auf der B533 bei Schöfweg bei einem sehr riskanten Überholmanöver gefilmt worden. Ein vollbesetzter Reisebus konnte nur noch knapp ausweichen. Jetzt hat der Rentner den Strafbefehl angenommen.

4
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nach waghalsigem Überholmanöver: Rentner verurteilt

Ein 75-jähriger Autofahrer ist im Juni auf der B533 bei Schöfweg bei einem sehr riskanten Überholmanöver gefilmt worden. Ein vollbesetzter Reisebus konnte nur noch knapp ausweichen. Jetzt hat der Rentner den Strafbefehl angenommen.

4
Per Mail sharen
Teilen

Der 75-jähriger Rentner, der im Juni auf der B533 bei Schöfweg bei einem extrem waghalsigen Überholmanöver gefilmt wurde, ist jetzt verurteilt worden. Das Freyunger Amtsgericht belegte den Mann mit einer Geldstrafe in Höhe von 3.500 Euro und einem Jahr Führerscheinentzug. Das bestätigte der Passauer Oberstaatsanwalt Walter Feiler auf BR-Anfrage. Der Mann hat den Strafbefehl akzeptiert, das Urteil ist rechtskräftig.

Unübersichtliche Rechtskurve, Überholverbot

Im Juni filmte ein Lkw-Fahrer wie der Rentner mit seinem Auto kurz vor einer unübersichtlichen Rechtskurve und noch dazu in einer Überholverbotszone einen Betonmischer überholte, als ihm ein voll besetzter Reisebus entgegenkam. Betonmischer und Reisebus mussten stark abbremsen und konnten nur noch knapp einen Zusammenstoß verhindern, indem sie ins Bankett fuhren.