Verpuffung in Naila

Artikel mit Bild-InhaltenBildbeitrag

Nach Verpuffung in Naila: Gas-Kartuschen mögliche Ursache

Die Polizei ermittelt, ob Gas-Kartuschen zum Nachfüllen von Feuerzeugen die Verpuffung in einem Auto in Naila (Lkr. Hof) ausgelöst haben. Dabei wurden am Sonntag vier junge Männer schwer verletzt.

Über dieses Thema berichtet: BAYERN 1 am Vormittag am .

In dem Ford Escort hätten die Polzisten mehrere Gas-Kartuschen gefunden, mit denen Feuerzeuge aufgefüllt werden, teilte das Polizeipräsidium Oberfranken auf Anfrage des Bayerischen Rundfunks mit. Ob diese Kartuschen die explosionsartige Verpuffung Sonntagnacht (28.01.18) auf dem Zentralparkplatz in Naila (Lkr. Hof) ausgelöst haben, sollen nun die Ermittlungen zeigen.

Verletzte nicht vernehmungsfähig

Weil es keine direkten Augenzeugen gibt, seien vor allem die Aussagen der vier schwerverletzten jungen Männer entscheidend, so ein Polizeisprecher. Allerdings sind sie so schwer verletzt, dass sie derzeit nicht von der Polizei vernommen werden können.

Schwere Verbrennungen

Die Männer im Alter zwischen 17 und 18 Jahren werden derzeit mit schweren Verbrennungen in Spezialkliniken behandelt. Drei von ihnen kommen aus dem Landkreis Hof, einer von ihnen aus Erlangen. Das schwer beschädigte Auto hat die Polizei sichergestellt.