BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© pa/dpa/Malte Christians
Bildrechte: pa/dpa/Malte Christians

200 Männer sollen Speichelproben abgeben, um den Täter zu finden. (Symbolbild)

Per Mail sharen

    Nach Vergewaltigung: LKA will 200 Speichelproben untersuchen

    Nachdem eine Radfahrerin im November in Regensburg vergewaltigt wurde, sucht die Polizei noch immer den Täter. 200 Männer mit Tatort-Bezug sollen jetzt Speichelproben abgeben. Unterdessen hat sich eine zweite Frau bei der Polizei gemeldet.

    Per Mail sharen
    Von
    • Sebastian Wintermeier
    • BR24 Redaktion

    Weil die Polizei im Fall einer im November vergewaltigten Radfahrerin in Regensburg den Täter noch immer nicht gefunden hat, gibt es jetzt DNA-Reihentests. 200 Männer sollen Speichelproben abgeben, die dann das bayerische Landeskriminalamt auswertet.

    Unbekannter bedrohte sein Opfer mit Revolver

    Wenn die Speichelproben der 200 Männer genommen sind, können sie mit den DNA-Spuren des Täters abgeglichen werden. Die 200 Testpersonen hätten alle einen Bezug zum Tatort, so die Polizei.

    Die Fahrradfahrerin war laut Polizei Anfang November im Donaupark in Regensburg unterwegs, als sie der Unbekannte überfiel. Er soll einen Revolver gezogen und sich anschließend an der Frau vergangen haben.

    Zweite Frau Opfer sexuellen Missbrauchs

    Mittlerweile hat sich den Angaben zufolge eine weitere Frau gemeldet und angegeben, ein Unbekannter habe sie bereits im Oktober, ebenfalls im Regensburger Westen, in unsittlicher Weise berührt. Zuvor habe er die 24-Jährige angesprochen und sei ihr gefolgt. Ob es sich um den gleichen Mann handelt, wie im Fall der Vergewaltigung, ist unklar.

    3.000 Euro Belohnung für Hinweise auf Täter

    Eine Fahndung ist bislang erfolglos geblieben, die Polizei hat für Hinweise eine Belohnung von 3.000 Euro ausgesetzt und beschreibt den Täter wie folgt: Der Mann soll etwa 20 bis 35 Jahre alt und sein und gebrochen deutsch sprechen. Außerdem soll er etwa 1,65 Meter bis 1,75 Meter groß und dunkelhäutig sein.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!