BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: Martin Breitkopf

Hagelkörner, groß wie Golfbälle, haben eine Spur der Zerstörung durch Wolfratshausen gezogen. Neben Schäden an Dächern und Fenstern wurden vor allem Fahrzeuge schwer beschädigt - rund 50.000 Autos....

24
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Hagel in Wolfratshausen beschädigt rund 50.000 Autos

Hagel, Überschwemmungen, Sturmböen - die letzten 14 Tage kam es fast täglich zu Unwettern in Bayern. Besonders schlimm hat es vor zwei Wochen Wolfratshausen getroffen. Sachverständige, Handwerker und KFZ-Betriebe sind seitdem im Dauereinsatz.

24
Per Mail sharen
Von
  • Martin Breitkopf

Hagel so groß wie Golfbälle, teilweise sogar Tennisball-Größe haben eine Spur der Zerstörung durch Wolfratshausen gezogen. Neben Schäden an Dächern und Fenstern wurden vor allem Fahrzeuge schwer beschädigt. Noch ist die gesamte Schadenssumme nicht abschätzbar, aber die Versicherungsgesellschaften rechnen mit Millionensummen allein in Wolfratshausen.

Rekordverdächtige Schadenssumme prognostiziert

Nach dem Münchner Hagel von 1984 und dem Pfingstmontagshagel 2019 konnten die Unwetter der letzten Tage die dritt-teuersten in der Geschichte der Schadensregulierung in Deutschland werden, heißt es von der Versicherungskammer. Der Hagelsturm an Pfingsten 2019 verursachte etwa einen Schaden von fast einer Milliarde Euro. Die Hagelkörner waren damals bis zu sieben Zentimeter groß, sie wurden vom Wind auch seitlich gegen die Häuser geschleudert und verursachten so große Schäden Dächern und an Fassaden. In Wolfratshausen hat es vor zwei Wochen vor allem Fahrzeuge getroffen.

© Martin Breitkopf
Bildrechte: Martin Breitkopf

Hagelbegutachtung mit einem speziellen Dellenrefektor

Über 100 Dellen keine Seltenheit

Sachverständige verschiedener Versicherungsgesellschaften sind im Dauereinsatz. Dienstleister haben drei Hallen in Wolfratshausen angemietet. Darin finden Hagelschaden-Begutachtungen im Akkord statt. Die Gutachter dokumentieren die Einschläge ins Blech. Meist sind sie mit bloßem Auge zu erkennen. Teilweise beträgt der Durchmesser der Dellen bis zu acht Zentimeter.

Mit Licht und speziellen, gestreiften Stellwänden und Dellen-Reflektoren arbeiten sich die Experten voran. Oft können die Einschläge nur hochgerechnet werden, weil es so viele sind. Über 100 sind keine Seltenheit, meint Werner Kühnl, Sachverständiger von der Dekra. Er schätzt, dass allein in und um Wolfratshausen rund 50.000 Fahrzeuge beschädigt worden sind. Der Hagelschaden am Auto ist in der Regel durch die Teil- und Vollkasko gedeckt, erklärt er. Bei einem wirtschaftlichen Totalschaden werde der Zeitwert vergütet.

© Martin Breitkopf
Bildrechte: Martin Breitkopf

So sieht ein Autodach nach dem Hagelunwetter aus

"Beulendoktor-Team" im Dauereinsatz

Auf Wunsch werden die Dellen gleich beseitigt, wenn es sich das noch rentiert. Gleich in der Halle neben der Begutachtung sind die "Beulendoktoren" vom Hagelschaden Zentrum am Werk. Akribisch in Handarbeit wird jeder Einschlag entweder mit einem Saugnapf rausgezogen oder mit speziellem Werkzeug rausgedrückt.

Daniela Schimanski und ihr Team reisen den Hagelereignissen nach. Im Fall von Wolfratshausen waren sogar Mitarbeiter beim Unwetter vor Ort und haben dementsprechend schnell eine Logistik für Begutachtung und Reparatur aufbauen können. Schimanski spricht von ihren Mitarbeitern liebevoll von Künstlern. So kann die Beseitigung der Dellen schon mal mehrere Tage dauern. "Jeder Hagelschaden lässt sich beheben", erklärt Schimanski. "Die Frage ist nur, ob es auch wirtschaftlich ist."

© Martin Breitkopf
Bildrechte: Martin Breitkopf

Der "Beulendoktor" am Werk

Termin ausmachen und Auto waschen

Die Begutachtung und Beseitigung der Schäden in und um Wolfratshausen wird noch Monate dauern. Geschädigte brauchen viel Geduld, bis die Schäden reguliert sind. Denn Versicherungen, Sachverständige und Werkstätten sind am Limit.

Wer einen Hagelschaden an seinem Fahrzeug festgestellt hat, sollte sich zeitnah an seine Versicherung wenden und einen Termin mit einem Sachverständigen vereinbaren. Wer zur Begutachtung vorfährt, sollte unbedingt sein Fahrzeug vorher waschen, nur so ist gewährleistet, dass auch das ganze Ausmaß festgestellt wird.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!