Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Nach Unfallflucht: Großaufgebot der Polizei sucht Mann | BR24

© BR/Thorsten Gütling

Mit einem Großaufgebot hat die oberfränkische Polizei bei Bayreuth nach einem 24 Jahre alten Mann aus Polen gesucht.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nach Unfallflucht: Großaufgebot der Polizei sucht Mann

Mit einem Großaufgebot hat die Polizei bei Bayreuth nach einem Mann gesucht. Er war nach einem Unfall mit einem geklauten Fahrzeug auf der Flucht und stand unter Drogen, wie sich später herausstellte.

Per Mail sharen
Teilen

Mit einem Großaufgebot hat die Polizei am Dienstagmorgen nach einem Mann gesucht, der auf der Autobahn A9 mit einem Kastenwagen erst einen Unfall verursacht hatte und danach geflüchtet war.

Sprinter bei Stuttgart geklaut

Mit dem Mercedes Sprinter, den der Mann zuvor vermutlich in der Nähe von Stuttgart gestohlen hatte, fuhr er auf der A9 in Richtung Berlin, als er kurz vor Bayreuth in eine Baustelle krachte und mehrere Baustelleneinrichtungen demolierte. Danach verließ der Fahrer den geklauten Wagen und flüchtete zu Fuß in Richtung Osten.

Großaufgebot der Polizei sucht nach dem Mann

Ein Großaufgebot oberfränkischer Polizisten suchte daraufhin nach dem Mann. Auch ein Polizeihubschrauber war in der Luft - Personensuchhunde wurden angefordert, kamen jedoch nicht mehr zum Einsatz. Bei Spänfleck, im südlichen Landkreis Bayreuth, konnten die Beamten schließlich einen Tatverdächtigen festnehmen.

Mit Drogen aber ohne Führerschein unterwegs

Es handelte sich um einen 24 Jahre alten Mann aus Polen. Zum Zeitpunkt des Unfalls stand er unter Drogen und war am Steuer des geklauten Wagens eingeschlafen. Einen gültigen Führerschein besaß der Mann nicht.