BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Nach Stromausfall entspannt sich Lage am Hauptbahnhof München | BR24

© BR

Bis wann der gesamte Bahnverkehr im Großraum München wieder komplett reibungslos und nach Fahrplan laufen wird, kann die Bahn auch am Abend noch nicht sagen. Ursache für die Störungen sind die Auswirkungen eines Trafobrands am Morgen

6
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nach Stromausfall entspannt sich Lage am Hauptbahnhof München

Nach dem Stromausfall infolge eines Trafo-Brands läuft der Zugverkehr am Münchner Hauptbahnhof wieder weitgehend störungsfrei. Nach wie vor sind aber etliche S-Bahnhöfe ohne Strom. Sie sollen nun provisorisch beleuchtet werden.

6
Per Mail sharen
Teilen

Um 12.28 Uhr twitterte die Bahn: "Verkehrslage hat sich normalisiert."

Ein Stromausfall im Stellwerk am Münchner Hauptbahnhof hatte stundenlang für massive Behinderungen gesorgt. Nur auf den Fernverkehrsstrecken etwa nach Köln, Hamburg, Berlin oder Stuttgart gibt es laut eines Bahnsprechers noch Verspätungen und Zugausfälle.

THW beleuchtet S-Bahnhöfe

Die oberirdischen S-Bahnhöfe Hackerbrücke, Donnersbergerbrücke, Hirschgarten, Laim und Pasing auf der Stammstrecke sowie der S-Bahnhof Westkreuz sind nach wie vor ohne Strom. Deshalb funktionieren dort Beleuchtung, Rolltreppen, Aufzüge und Fahrkartenautomaten nicht. Die Bahn hat angekündigt, dass das Technische Hilfswerk für eine provisorische Beleuchtung sorgen wird. Die S-Bahn selbst fährt.

© BR

Nach einem Stromausfall in einem Stellwerk des Münchner Hauptbahnhofs müssen Bahnreisende mit Behinderungen rechnen. Wie die Bahn mitteilte, konnte die Energieversorgung wieder hergestellt werden. Einzelne Züge könnten aber weiter ausfallen.

Kein Strom im ICE-Werk

Auch das nahe der Donnersbergerbrücke gelegene ICE-Werk ist nach Auskunft eines Bahnsprechers noch immer stromlos. Deshalb könne es weiter zu Verspätungen beim Bereitstellen der ICE-Züge kommen.

Brand in Trafo-Station an der Donnersbergerbrücke

In den frühen Morgenstunden hatte eine Trafo-Station an der Donnersbergerbrücke gebrannt. Infolgedessen war auch die Stromversorgung im Stellwerk unterbrochen. Zeitweise konnten im Hauptbahnhof keine Züge ein- oder ausfahren. Auch der S-Bahn-Verkehr war betroffen.

Rechtzeitig informieren, ob Zug wirklich fährt

Das Stellwerk funktioniert laut Bahn wieder uneingeschränkt, allerdings werde es noch immer notstromversorgt. Sämtlichen Fahrgästen empfiehlt die Bahn, sich vor Reiseantritt über bahn.de oder die DB-Navigator-App über die Zugverbindungen zu informieren.

© BR/Schmalhofer

S-Bahnhof Donnersberger Brücke