BR24 Logo
BR24 Logo
Kommunalwahlen

Nach Stromausfall am Hauptbahnhof München fahren wieder Züge | BR24

© BR

Nach einem Stromausfall in einem Stellwerk des Münchner Hauptbahnhofs müssen Bahnreisende mit Behinderungen rechnen. Wie die Bahn mitteilte, konnte die Energieversorgung wieder hergestellt werden. Einzelne Züge könnten aber weiter ausfallen.

6
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nach Stromausfall am Hauptbahnhof München fahren wieder Züge

Nach dem Stromausfall hat die Bahn den Zugverkehr am Hauptbahnhof München wieder aufgenommen. Auch die S-Bahn fährt wieder. Entlang der Stammstrecke sind mehrere Bahnhöhe aber noch immer ohne Strom. Am Morgen hatte es in einer Trafo-Station gebrannt.

6
Per Mail sharen
Teilen

Bahnreisende und S-Bahnfahrer in und um München hatten sich den Start in den Samstag sicher anders vorgestellt: Nach einem Brand in einer Trafo-Station an der Donnersbergerbrücke fiel der Strom aus. Davon betroffen ist auch das Stellwerk des Hauptbahnhofs.

Stellwerk wird mit Notstrom versorgt

Wie ein Bahn-Sprecher dem BR erklärte, wird das Stellwerk inzwischen mit Notstrom versorgt. Es könne aber "uneingeschränkt" arbeiten. Regional- und Fernzüge können den Hauptbahnhof seit circa 10.30 Uhr wieder anfahren beziehungsweise verlassen.

Verspätungen und Zugausfälle möglich

Nach den Worten des Sprechers muss aber mit Verzögerungen gerechnet werden, möglicherweise auch Zugausfällen. Probleme gibt es beim Bereitstellen der ICE-Züge, da das ICE-Werk an der Donnersbergerbrücke nach wie vor keinen Strom hat.

Sprecher wagt keine Prognose

Wie der Sprecher weiter sagte, fährt auch die S-Bahn wieder. Aber auch hier müssten sich die Fahrgäste auf Verspätungen einstellen. Der Sprecher wagte keine Prognose, bis wann sich die Lage normalisieren werde.

Die oberirdisch verlaufenden S-Bahnhöfe Hackerbrücke, Donnersbergerbrücke, Hirschgarten, Laim, Pasing und Westkreuz sind weiterhin ohne Strom.

Zehntausende Fahrgäste betroffen

Der Bahnverkehr ist wegen des Stromausfalls und der Folgen total durcheinander, Verspätungen und Ausfälle schlagen auf das Netz in ganz Deutschland durch. Bis weit in den Nachmittag hinein werden die Störungen mit Sicherheit andauern. Fahrgäste sind gehalten, sich über den DB-Navigator und andere elektronische Fahrpläne zu informieren. Die Servicenummern sind teilweise gebührenpflichtig.

© BR

Der Brand in einer Trafo-Station der Bahn an der Donnersbergerbrücke hat am Morgen auch zu einem Stromausfall im Stellwerk des Hauptbahnhofs geführt. Die Auswirkungen auf den Zug- und S-Bahnverkehr sind gravierend und dauern an.