Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Nach Rückrufaktion: Lohrer Metzgerei wieder geöffnet | BR24

© Anke Gundelach/BR-Mainfranken

Die Metzgerei Siegler im Lohrer Stadtteil Wombach hatte ihre Rohwurst wegen E.coli-Bakterien zurückgerufen. Nun ist die Produktions- und Verkaufssperre für die Metzgerei aufgehoben. Laut Landratsamt waren die zuletzt untersuchten Proben negativ.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nach Rückrufaktion: Lohrer Metzgerei wieder geöffnet

Die Metzgerei Siegler im Lohrer Stadtteil Wombach hatte ihre Rohwurst wegen E.coli-Bakterien zurückgerufen. Nun ist die Produktions- und Verkaufssperre für die Metzgerei aufgehoben. Laut Landratsamt waren die zuletzt untersuchten Proben negativ.

Per Mail sharen
Teilen

Das Landratsamt in Karlstadt hat die Produktions- und Verkaufssperre für die Metzgerei Siegler aufgehoben, da die genommenen Proben negativ waren. Die Metzgerei war seit einer Woche geschlossen und hatte Rohwürste und -schinken, die ab dem 6. September produziert worden waren, zurückrufen. Zuvor waren in Hirschsalami und in Rohpolnischer E-Coli-Bakterien gefunden worden.

Hirschsalami war von Kontrolleuren beanstandet worden

Die Metzgerei Siegler hatte im Auftrag von "Weidner Wildfleisch" aus Steinfeld Hirschsalami aus bereitgestelltem Hirschfleisch hergestellt. Diese Salami ist laut Veterinäramt sichergestellt worden. Bei einer Überprüfung durch das Veterinäramt vor wenigen Wochen hätten die hygienischen Bedingungen nicht den Vorstellungen der Kontrolleure entsprochen, so das Landratsamt.