BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture-alliance | R. Tscherwitschke / CHROMORANGE
Bildrechte: picture-alliance | R. Tscherwitschke / CHROMORANGE

Stadtansicht Rosenheim (Symbolbild).

Per Mail sharen

    Nach Oktoberfest-Aus: Auch Rosenheim sagt Herbstfest ab

    Nach der Absage der Wiesn hat nun auch die Stadt Rosenheim bekannt gegeben, dass ihr Herbstfest nicht stattfinden wird. Es gehört zu den größten Volksfesten in Bayern und hätte heuer sein 160. Jubiläum gefeiert. OB März zeigt sich enttäuscht.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion
    • Julia Binder

    Nach der Absage des Münchner Oktoberfestes gab die Stadt Rosenheim gemeinsam mit dem Wirtschaftlichen Verband bekannt, dass auch die Rosenheimer Wiesn im September 2021 nicht stattfinden wird.

    Das Rosenheimer Herbstfest gehört zu den größten Volksfesten in Bayern und hätte heuer sein 160. Jubiläum gefeiert. Es sollte deshalb auch einen Tag länger als üblich dauern.

    OB: "Eine der traurigsten Entscheidungen in meiner Amtszeit"

    Der Rosenheimer Oberbürgermeister Andreas März zeigt sich enttäuscht. Die Absage des Rosenheimer Herbstfestes komme zwar nicht unerwartet, „dennoch ist es eine der traurigsten Entscheidungen in meiner bisherigen Amtszeit, zum zweiten Mal hintereinander das Fest absagen zu müssen, auf das sich die Menschen in unserer Stadt und der gesamten Region Rosenheim gefreut haben.“, so OB März.

    Der Oberbürgermeister sei aber überzeugt, dass im nächsten Jahr, am 27. August 2022 die 161. Rosenheimer Wiesn eröffnet werden kann.

    Bayernweite Volksfest-Absagen

    Nicht nur die Wiesn, bereits in den vergangenen Wochen wurde ein Volksfest nach dem anderen abgesagt, so etwa die Erlanger Bergkirchweih, der Osterplärrer in Augsburg oder das Straubinger Gäubodenfest.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!