BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Nach Magenverkleinerung: Nachsorge mit App und Ernährungsberater | BR24

© BR/Frank Breitenstein

Patient Markus Stephan und Ärztin Dr. Ann-Cathrin Koscher von der Uniklinik Würzburg.

Per Mail sharen

    Nach Magenverkleinerung: Nachsorge mit App und Ernährungsberater

    Wer sich wegen Übergewicht den Magen verkleinern lässt, muss seine Gewohnheiten danach konsequent umstellen. Da die Kliniken nicht die komplette Nachsorge leisten können, läuft in Bayern jetzt eine Studie mit einem neuartigen Nachsorgekonzept.

    Per Mail sharen
    Von
    • Frank Breitenstein

    Unter der Leitung des Würzburger Endokrinologen Prof. Dr. Martin Faßnacht läuft aktuell eine bayernweite Studie mit dem Titel "ACHT". Die Abkürzung steht für "Adipositas Care & Health Therapy". Dahinter verbirgt sich ein neues Nachsorgekonzept für Patienten, die sich einer Magenverkleinerung unterzogen haben.

    Faßnacht warnt vor dem Kollaps der klinischen Nachsorge für Adipositas-Patienten. Die Zahl der Magenbypass-Operationen bei krankhaft Übergewichtigen liege allein in Würzburg jedes Jahr bei 150 bis 200. Weil die Operierten lebenslang begleitet werden müssten, sei die Nachbetreuung durch die Adipositaszentren längst am Limit.

    Die Magenverkleinerung erfordert lebenslange Nachsorge

    Denn mit der Operation allein ist es nicht getan. Sie führt zwar in der Regel zu einer deutlichen Gewichtsabnahme. Gleichzeitig müssen die Patienten jedoch fortan zu einer konsequenten Lebensweise bereit sein. Dazu gehören neben einer gesunden Ernährung auch die Einnahme von Vitaminen, Mineralien und vor allem Eiweiß. Ohne entsprechende Nahrungsergänzungsmittel kann es zu erheblicher Mangelversorgung kommen. Dann drohen physische aber auch psychische Probleme.

    Würzburger Studie nimmt Patienten und Kliniken buchstäblich in ACHT

    Markus Stephan nimmt als Patient an der ACHT-Studie teil. Seine Bypass-Operation liegt eineinhalb Jahre zurück. Damals brachte er gut 180 Kilo auf die Waage. Angesichts massiver Gesundheitsprobleme war die OP für Markus Stephan die Rettung. Heute trägt der 32-Jährige rund 80 Kilo weniger mit sich herum.

    Doch der dauerhafte Erfolg, das weiß er, steht und fällt von nun an mit einer konsequenten Lebensweise. Dabei hilft ihm auch eine regelmäßige medizinische Begleitung. Doch in die Uniklinik kommt er inzwischen kaum noch. Genau diese Lücke will das ACHT-Programm schließen.

    Ohne den Hausarzt geht gar nichts

    Der Idealfall sei es, so Faßnacht, wenn die Nachsorge wohnortnah von den niedergelassenen Ärzten übernommen werde. Dazu bedürfe es spezieller Schulung und vor allem der Kostenübernahme durch die Krankenkassen. Die Kliniken würden dann nur noch für Notfälle bereitstehen.

    Um die Patienten dennoch nicht aus den Augen zu verlieren, hat das Würzburger Adipositaszentrum eine Lotsin eingestellt. Die Ernährungsberaterin Christina Haas spielt in dem Nachsorgekonzept eine Schlüsselrolle. Sie bildet das Bindeglied zwischen Patienten und Uniklinik.

    Der Lotse kennt die Gefahren und hilft, sie zu umschiffen

    Über eine App gewinnt Christina Haas Einblicke in das aktuelle Befinden ihrer Klienten. Vorausgesetzt, diese beantworten täglich ein paar Fragen zu Ernährung, Medikamenten und Bewegung. Bei Auffälligkeiten greift die Lotsin zum Telefon. Sie fragt nach, erinnert an ärztliche Checkups und kann mögliche Probleme im Idealfall vermeiden oder frühzeitig erkennen und Hilfe anbieten.

    Erinnern statt gängeln

    Markus Stephan findet das neue Nachsorgekonzept sehr schlüssig. Weder die App noch seine Lotsin empfindet er als Überwachung. So ein kleiner Motivationsschub von außen helfe manchmal schon, am Ball zu bleiben, meint er. Bereut hat er seine Entscheidung zur Bypass-Operation noch keine Sekunde. Die damit verbundenen Spielregeln für den Alltag nimmt er gerne in Kauf.

    Für ihn habe nach der OP ein neues Leben begonnen, sagt Stephan: Noch nie habe er sich so gesund gefühlt wie heute.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!