| BR24

 
 

Bild

Flughafenexpress Üfex
© BR/Rudi Heinz

Autoren

Konstantin König
© BR/Rudi Heinz

Flughafenexpress Üfex

Laut Minister Hans Reichhart wird ab sofort zwischen 22.30 Uhr und 0.30 Uhr ein Bus die bestehende Lücke schließen. Zum Fahrplanwechsel, ab Dezember 2019, soll dann ein weiteres Zugpaar für die Strecke eingesetzt werden.

Landrat von Landshut froh über Entscheidung

Der Üfex fährt von Regensburg und Landshut aus direkt zum Flughafen München. Frühmorgens und spätabends war das neue System aber in der Gunst der Pendler durchgefallen, da die Lücke im Fahrplan für die Schichtarbeiter ein großes Problem darstellt. Der bestehende Airport Bus wurde für den Üfex eingestellt. Peter Dreier (FW), der Landrat von Landshut begrüßt die Nachbesserung des Verkehrsministeriums auf Anfrage des Bayerischen Rundfunks:

Ja ich bin sehr erfreut über diese Mitteilung, die uns heute Bauminister Hans Reichhart überbracht hat, dass eben kurzfristig ein Bus eingesetzt wird, in dieser Zeit wo es bisher Lücken gegeben hat nach Einführung des Üfex. Das ist insbesondere sehr wichtig für die Pendler aus unserer Region, die hier am Flughafen arbeiten. Zum Jahresende ist ja dann geplant, das ganze noch auf die Schiene auszuweiten." Peter Dreier, Landrat Landshut

Insbesondere für die Pendler der Region ist diese Taktverdichtung eine große Erleichterung, so Dreier auf Anfrage des Bayerischen Rundfunks. Der Landrat hatte zusammen mit Landshuts Oberbürgermeister Alexander Putz (FDP) Briefe an den Verkehrsminister und die Deutsche Bahn geschrieben, in denen sie den deutlichen Verbesserungsbedarf im Fahrplan betonten.