BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Soeren Stache
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Soeren Stache

Symbolbild: Nach einem Junggesellenabschied ist ein 30-Jähriger umhergeirrt. Laut Polizei war er "sichtlich betrunken".

3
Per Mail sharen

    Nach Junggesellenabschied: Mann irrt leicht bekleidet umher

    Nach einem Junggesellenabschied ist ein 30-Jähriger am Samstagmorgen auf einem Weg zwischen Thannhausen und Edelstetten leicht bekleidet umhergeirrt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht.

    3
    Per Mail sharen
    Von
    • Alexander Brutscher

    Der Mann, der nach einem Junggesellenabschied leicht bekleidet umherirrte, sei laut Polizei "sichtlich betrunken" gewesen. Seine Mitfeiernden holten ihn wenige Stunden später im Krankenhaus ab. Dort wurde er wegen leichter Verletzungen hingebracht.

    "Wegen Alkohol die Orientierung verloren"

    Laut Polizei gab der 30-Jährige an, dass er auf einem Junggesellenabschied in Baden-Württemberg gewesen sei, nun aber nicht mehr wisse, wo er sei. Der Junggesellenabschied habe allerdings in der Nähe von Thannhausen in Bayern stattgefunden. Der Mann habe "aufgrund der Alkoholisierung jedoch die Orientierung verloren", heißt es von der Polizei.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht's zur Anmeldung!