BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Nach Hörnerlauf im Oberallgäu: Vermisster Teilnehmer wohlauf | BR24

© Stadt Sonthofen, Wolfgang B. Kleiner

Sonthofen

Per Mail sharen
Teilen

    Nach Hörnerlauf im Oberallgäu: Vermisster Teilnehmer wohlauf

    Die Polizei in Sonthofen hatte nach einem Teilnehmer des Hörnerlaufs gesucht, der am Sonntag nicht am Ziel angekommen war. Wie die Polizei am Montagabend mitgeteilt hat, ist er wohlauf.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Dem 29-Jährigen aus Leipzig, der nach dem Hörnerlauf im Oberallgäu vermisst wurde, geht es gut. Das hat das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West am Abend auf Anfrage mitgeteilt. Er sei im Sonthofener Stadtgebiet gefunden worden. Laut Polizei musste er nicht ärztlich versorgt werden.

    Zu den genauen Umständen konnte die Polizei bislang nicht mehr sagen. Der Mann war gestern beim Hörnerlauf im Oberallgäu nicht am Ziel angekommen. Die Polizei suchte nach ihm.

    18,3 Kilometer lange Strecke

    Die Teilnehmer starteten um 07:30 Uhr am Gymnasium Sonthofen. Den Startbereich habe der Mann noch passiert, im Ziel sei er jedoch nicht mehr angekommen, berichtete die Polizei. Die 18,3 Kilometer lange Strecke über Sigishofen, Hüttenberg, Weltcuphütte, Berghaus Schwaben bis Grasgehren wurde den Angaben zufolge in den Abendstunden noch mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers abgesucht.

    Suchaufruf via Facebook

    Der Vater des Vermissten hatte auf Facebook einen Suchaufruf veröffentlicht. Nun hat er bestätigt, dass sein Sohn wieder da ist.