BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Nach Gerichtsurteil: Oberpfälzer Schuhgeschäfte wieder geöffnet | BR24

© dpa-Bildfunk/Michael Reichel
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Michael Reichel

Schuhgeschäfte in Bayern dürfen wieder öffnen (Symbolbild)

4
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nach Gerichtsurteil: Oberpfälzer Schuhgeschäfte wieder geöffnet

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat entschieden, dass Bayerns Schuhgeschäfte ab sofort wieder öffnen dürfen. Die Schuhgeschäfte in der Oberpfalz haben ihre Läden bereits für die Kundschaft geöffnet und zeigen sich erleichtert.

4
Per Mail sharen
Von
  • Michelle Balzer
  • BR24 Redaktion

Nach der Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs, dass Schuhläden öffnen dürfen, haben auch in der Oberpfalz die Händler ihre Läden aufgesperrt.

Keiner habe damit gerechnet

Darunter ist auch eine Sutor-Filiale in Regensburg. Eine Verkäuferin zeigt sich erleichtert: "Wir sind alle einfach heilfroh. Es war längst überfällig und wir können endlich wieder normal öffnen." Dabei habe kein Schuhladen damit gerechnet, dass so schnell geöffnet werde, so die Verkäuferin.

Die Freude vor Ort sei "riesengroß"

Auch "Schuh Wild" in Amberg steht für Kunden bereit: "Vor der Öffnung haben wir das erstmal mit den Rechtsanwälten abgeklärt, weil wir es fast nicht glauben konnten und dann haben wir einfach geöffnet", so die Betreiber gegenüber dem Bayerischen Rundfunk. Die Freude vor Ort sei "riesengroß". Allerdings sehe man die Lage auch als chaotisch: "Wir hätten uns gewünscht, dass wir das schon vor drei Tagen gewusst hätten."

Sicherheit der Kunden und der Mitarbeiter sei wichtig

Auch in Weiden haben Schuhgeschäfte bereits seit 9 Uhr geöffnet. So auch "Weiss Schuhe": "Wir haben alle Mitarbeiter angerufen und alle sind jetzt da. Der Andrang seitens der Kunden ist da aber wir passen auf." Man wolle die Kunden und die Mitarbeiter auf keinen Fall gefährden.

Schuhgeschäfte gehören nun zur Grundversorgung

Bereits am Mittwoch hatte der Bayerische Verwaltungsgerichtshof entschieden, dass Bayerns Schuhgeschäfte ab sofort wieder öffnen dürfen. Schuhgeschäfte gehören nach Auffassung des Gerichts zur Grundversorgung und passende Schuhe seien ein Grundbedürfnis der Bevölkerung. Außerdem seien Schuhe Voraussetzung für die Ausübung zahlreicher Berufe und auch für sportliche Betätigungen. Geklagt hatte die Schuhhändlerkette "Schuh Mücke" aus dem Raum Schweinfurt.

© BR
Bildrechte: BR

Schuhe gehören zur Grundversorgung. Insofern sind die Schuhgeschäfte systemrelevant - laut Gerichtsbeschluss. Bayrische Schuhgeschäfte dürfen ab sofort wieder öffnen. Eine überraschende Entscheidung.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!