BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Nach Flucht aus Syrien: Najd ist erste Kapitänin am Tegernsee | BR24

© BR

Bis zum Mai dieses Jahres gab es am Tegernsee keine weiblichen Kapitäne. Nun hat eine Frau die Männerdomäne gebrochen: Najd Boshi ist 42 Jahre alt und stammt aus Aleppo. Vor fünf Jahren floh sie aus Syrien nach Oberbayern – ohne ihre beiden Kinder.

18
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nach Flucht aus Syrien: Najd ist erste Kapitänin am Tegernsee

Bis zum Mai dieses Jahres gab es am Tegernsee keine weiblichen Kapitäne. Nun hat eine Frau die Männerdomäne gebrochen: Najd Boshi ist 42 Jahre alt und stammt aus Aleppo. Vor fünf Jahren floh sie aus Syrien nach Oberbayern – ohne ihre beiden Kinder.

18
Per Mail sharen
Teilen

Der Beruf der Schiffskapitänin ist eine Seltenheit – auch in Oberbayern. Najd Boshi ist die erste Kapitänin auf dem Tegernsee und hat damit eine Männerdomäne gebrochen. Und damit nicht genug: Die junge Frau ist ein Flüchtling aus Syrien.

Passagiere erwarten Mann am Ruder

Am Steg in Bad Wiessee Abwinkel drängen sich Touristen auf das Ausflugsboot "MS Gmund". Am Steuer sitzt die 42-jährige Kapitänin Najd Boshi aus Aleppo. Einer der Passagiere, ein älterer Herr bleibt im Eingang stehen und betrachtet recht skeptisch, wer da hinter dem Ruder steht: "Grüß Gott – Frau Kapitänin!"

Diese kleinen Bemerkungen von Passagieren, die einen männlichen Kapitän erwartet hätten, die kennt Najd Boshi inzwischen. Trotzdem hat sie sich noch nicht ganz daran gewöhnt.

"Viele sagen auch bis jetzt, wenn sie einsteigen: Frau am Steuer? Ich weiß nicht, warum sie das fragen. Hier in Deutschland machen die Frauen alles." Najd Boshi

Najd Boshi floh aus Syrien – ein wochenlanges Martyrium

Die Syrerin Najd Boshi ist inzwischen seit fünf Jahren in Deutschland. Sie kam wegen des Bürgerkriegs.

Im Jahr 2014 war die Situation unerträglich, der Tod lauerte überall. Najd beschloss zu fliehen und dann ihre beiden Kinder nachzuholen. Ein wochenlanges Martyrium folgte. Schlepper setzten sie und andere Menschen auf einer unbewohnten türkischen Insel ohne Essen und Wasser aus.

Ohne ihre Kinder – ohne Essen und Wasser

Dass sie von der Insel gerettet wird und schließlich in Deutschland ankommt, ist ein Wunder. Eines hat ihr während dieser Zeit viel Kraft gegeben – ein grüner Schal von ihrer Tochter.

"Sie hat mir gesagt, das bringt dir Glück. Deswegen habe ich ihn wirklich lange behalten. Als sie hierher gekommen ist, habe ich ihn ihr zurückgegeben. Und ich habe ihr gesagt: Jetzt beginnt dein Leben hier in Deutschland – und das bringt dir wieder Glück." Najd Boshi über ihre kleine Tochter

Akademikerin jobbt – bis ein ungewöhnliches Angebot kommt

Die studierte englische Literaturwissenschaftlerin arbeitete in den kommenden Jahren in vielen Jobs – bis sie eines Tages ein ungewöhnliches Angebot bekam. Der Chef der Tegernseeschifffahrt bot ihr an, den Bootsführerschein zu machen. Najd war auf der Suche nach einem Vollzeitjob – und sagte ja.

"Am Anfang, als es ein bisschen windig war, hab ich mir gedacht: 'Bitte, Gott, kein Wind! Ruhe! Ruhe!' Aber jetzt ist das nicht mehr so." Najd Boshi