| BR24

 
 

Bild

Symbolbild: Wahl
© BR-Bild

Autoren

Markus Klingele
© BR-Bild

Symbolbild: Wahl

Durch die Landtagswahl stehen im Landkreis Coburg zwei weitere Wahlen an. Nachdem es Coburgs Landrat Michael Busch über die Liste der SPD in den Landtag geschafft hat und sich der Seßlacher CSU-Bürgermeister Martin Mittag das Direktmandat geholt hat, müssen beide Ämter neu besetzt werden. Ein Wahltermin dafür stehe noch nicht fest, sagte der Pressesprecher des Landratsamtes Coburg, Dieter Pillmann, dem Bayerischen Rundfunk.

Wahl bis Februar

Seßlachs Bürgermeister Martin Mittag (CSU) und Coburgs Landrat Michael Busch (SPD) sind noch bis zur ersten Sitzung des Bayerischen Landtages am 5. November im Amt. Dann übernehmen zunächst ihre Stellvertreter.

Zwar steht noch nicht fest, wann neu gewählt wird, sicher ist aber, dass es bis Februar passieren muss. Denn: Nach der ersten Sitzung des neuen Landtags bleiben nur drei Monate Zeit, die Ämter neu zu besetzen – so schreibt es die Gesetzgebung vor. Auch eine Stichwahl muss bei den Planungen mit eingerechnet werden, heißt es aus dem Landratsamt Coburg. Sicher sei zudem auch, dass beide Ämter am selben Tag gewählt werden sollen.