BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Nach Corona-Unterbrechung: Franken-Tatort wird weiter gedreht | BR24

© BR

Die Dreharbeiten für den siebten Tatort aus Franken laufen wieder. Die Arbeit musste im März wegen Corona unterbrochen werden. Nun arbeitet die Filmcrew mit Hygienekonzept. Teilweise musste sogar das Drehbuch umgeschrieben werden.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nach Corona-Unterbrechung: Franken-Tatort wird weiter gedreht

Aufgrund der Corona-Pandemie sind die Dreharbeiten für den Tatort aus Franken im März 2020 abgebrochen worden. Jetzt werden sie in der Bamberger Innenstadt fortgeführt. Länger hätten die Beteiligten aus verschiedenen Gründen auch nicht warten können.

Per Mail sharen

Am Dienstagvormittag werden in der Bamberger Innenstadt die Dreharbeiten für den neuen Tatort aus Franken mit dem Titel "Wo ist Mike" weitergeführt. Die Dreharbeiten an dem Krimi mussten am 19. März wegen der Corona-Pandemie abgebrochen werden.

Zehn Drehtage für Tatort aus Franken stehen noch aus

Damit die Anschlüsse jahreszeitlich funktionieren, haben sich der BR und die Produktionsfirma "Claussen und Putz" entschieden, die für die Fertigstellung des Films fehlenden zehn Drehtage nun im November nachzuholen. Den Film erst im kommenden Frühjahr fertigzustellen, sei nach Aussage von Produzentin Uli Putz nicht möglich, da im kommenden Jahr nicht alle Schauspieler und Teammitglieder verfügbar seien.

Szene mit Kindern - Dreharbeiten müssen aufgrund des Wachstums zeitnah erfolgen

Zudem müsse noch eine Szene mit einem Kind nachgedreht werden; auch diese Aufnahmen müssten nun zeitnah gemacht werden, weil Kinder im Wachstum sich innerhalb eines Jahres optisch sehr verändern können. Die Bilder aus dem vergangenen Frühjahr passten dann womöglich nicht mehr mit dem später gedrehten Material zusammen, so Uli Putz.

Strenges Hygiene-Konzept für Tatort-Dreharbeiten in Bamberg

Für die Dreharbeiten am neuen Tatort aus Franken gibt es ein strenges Hygiene-Konzept, das unter anderem Maskenpflicht am Set umfasst. Auch die Darsteller dürfen die Masken nur absetzen, wenn gedreht wird. Zuvor bei den Proben müssen auch Dagmar Manzel, Fabian Hinrichs und die anderen Darsteller einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Die Schauspieler werden während der Dreharbeiten zu dem Krimi zwei Mal pro Woche auf Corona getestet.

Bis Ende November soll der Tatort abgedreht sein. Im kommenden Jahr wird er dann im Ersten zu sehen sein.

© BR/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH/Tom Klimmer

Aufgrund der Corona-Pandemie sind die Dreharbeiten für den Tatort aus Franken im März 2020 abgebrochen worden. Jetzt werden sie in der Bamberger Innenstadt fortgeführt. Länger hätten die Beteiligten auch nicht warten können.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!