BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Nach Corona-Pause: Tiergarten Straubing öffnet wieder | BR24

© Tiergarten Straubing

Bei den Lisztaffen im Straubinger Tiergarten kamen im April Drillinge zur Welt. Sie können ab jetzt von Besuchern betrachtet werden.

Per Mail sharen

    Nach Corona-Pause: Tiergarten Straubing öffnet wieder

    Auch wenn unter anderem Raubtierhaus und Aquarium geschlossen bleiben: Nach fast zwei Monaten Corona-Pause öffnet der Straubinger Zoo wieder seine Pforten für Besucher. Im Tiergarten gelten dann strenge Hygieneregeln.

    Per Mail sharen

    Die angekündigten Lockerungen machen es möglich: Am heutigen 11. Mai öffnet der Tiergarten Straubing wieder für Besucher. Allerdings: Wegen der geltenden Hygieneregeln dürften sich aber nur 1.300 Personen gleichzeitig im Park aufhalten, wie es auf der Internetseite des Tiergartens heißt. Ist die Obergrenze erreicht, wird der Park bis zu 30 Minuten geschlossen. Der Tiergarten bittet deshalb um Verständnis, wenn es am Ein- und Ausgang zu Wartezeiten kommt und Geduld nötig ist.

    Strenge Hygieneregeln für Besucher

    Für Gäste des Tiergartens steht schon an der Kasse eine Station zur Händedesinfektion bereit. Außerdem müssen Besucher Abstand zueinander halten. Vor der Kasse wurden deshalb entsprechende Bodenmarkierungen in 1,5-Meter-Abschnitten angebracht, im Park sollen zwei Meter Abstand gewährleistet werden.

    Eine Maskenpflicht gilt im Kassenbereich und in den Toilettenanlagen. Außerdem sollen Besucher eine Maske tragen, wenn sie das Tiergarten-Personal ansprechen. Wer ohne Maske kommt, kann an der Kasse selbstgenähte Stoffmasken kaufen.

    Staatsregierung untersagt Öffnung des Tiergarten-Kiosk

    Nach Rücksprache mit der Bayerischen Staatsregierung muss der Tiergarten-Kiosk noch geschlossen bleiben. Die Entscheidung sei nicht nachvollziehbar, so eine Sprecherin. Geschlossen bleiben laut Tiergarten wegen eines erhöhten Ansteckungsrisikos unter anderem auch das Aquarium, das Raubtierhaus, das Exotarium und der Streichelzoo. Die Preise für Tagestickets wurden deshalb ermäßigt.

    © Tiergarten Straubing

    Der Van-der-Decken-Toko wird auf Besucher noch etwas warten müssen: Unter anderem das Exotarium bleibt vorerst noch geschlossen.