BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Nach Bürgerentscheid: Niederalteich bereitet Ausschreibung vor | BR24

© BR

Benediktinerkloster Niederaltaich: Kultur-und Veranstaltungszentrum soll in die ehemaligen Klosterbrauerei

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nach Bürgerentscheid: Niederalteich bereitet Ausschreibung vor

Nach dem "Ja"der Bürger von Niederalteich (Lkr. Deggendorf) für ein Kultur-und Veranstaltungszentrum in der ehemaligen Klosterbrauerei bereitet die Gemeinde die europaweite Ausschreibung vor. Geschätzte Sanierungskosten: rund 6,2 Millionen Euro.

Per Mail sharen
Teilen

Die niederbayerische Klostergemeinde Niederalteich (Lkr. Deggendorf) bereitet nach dem gestrigen Bürgerentscheid jetzt die europaweite Ausschreibung zum Projekt "Kloster.boden" vor. Mit dem Bürgerentscheid ist die ablehnende Entscheidung des Gemeinderats vom Sommer (7:6 Stimmen) aufgehoben. Die Gegner befürchten nach wie vor immense Kosten.

Geschätzte Sanierungskosten: 6,2 Millionen Euro

Die Sanierung des historischen Dachstuhls über der jetzigen Wirtschaft der Benediktinerabtei Niederaltaich kostet laut derzeitigen Schätzungen rund 6,2 Millionen Euro. 90 Prozent davon werden von Bund und Freistaat bezuschusst. Nach dem positiven Bürgerentscheid steht die Fördersumme nun weiter zur Verfügung.

© BR

Dachstuhl des ehemaligen "Fassbodens" über der Klostergaststätte muss saniert werden

Europaweite Ausschreibung - es gibt bereits Angebote

Jetzt müssen die Gemeinderäte eine europaweite Ausschreibung des Projekts auf den Weg bringen. Angebote entsprechender Fachbüros liegen der Gemeinde bereits vor, sagt Bürgermeister Albin Dietrich (UWG). In der nächsten Gemeinderatssitzung Anfang kommenden Jahres muss eines davon damit beauftragt werden, eine europaweite Ausschreibung des Projekts vorzubereiten. Erst wenn sich dann Architekturbüros melden, könne die Feinplanung beginnen, so Dietrich. Einen genauen Zeitplan gebe es deswegen noch nicht.

Bürgermeister sucht Gespräch mit Gegnern

Bürgermeister Dietrich sagte, er werde in naher Zukunft ein Gespräch mit den Gegnern des Projekts "Kultur.boden" suchen. Er hoffe darauf, künftig vernünftig zusammenarbeiten zu können. Die Gegner befürchten hohe Kosten, die in den kommenden Jahren auf die Gemeinde zukommen könnten. Deswegen waren sie gegen das Projekt "Kultur.boden". Fast 56 Prozent der Niederalteicher Bürger hatten für die Verwirklichung eines Kultur- und Veranstaltungszentrums im alten Fassboden der ehemaligen Klosterbrauerei gestimmt. 44 Prozent lehnten das Projekt ab, die Wahlbeteiligung lag bei knapp 63,5 Prozent.

© BR

Fast 56 Prozent der Niederalteicher Bürger stimmten für das Kultur- und Veranstaltungszentrum im alten Fassboden der ehemaligen Klosterbrauerei.