BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Bayern1
Bildrechte: BR

Die Löscharbeiten auf dem Wertstoffhof in Rothenburg ob der Tauber dauern noch das ganze Wochenende an. Das Feuer verursachte einen Millionenschaden, verletzt wurde aber niemand. Die Ermittlungen beginnen erst am Montag.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nach Brand in Rothenburg: Löscharbeiten dauern übers Wochenende

Die Löscharbeiten auf dem Wertstoffhof in Rothenburg ob der Tauber dauern noch das ganze Wochenende an. Das Feuer verursachte einen Millionenschaden, verletzt wurde aber niemand. Die Ermittlungen beginnen erst am Montag.

Per Mail sharen
Von
  • Annika Svitil
  • Jonas Miller

Nach dem Großbrand eines Wertstoffhofs im mittelfränkischen Rothenburg ob der Tauber in der Nacht zum Donnerstag wird weiter gelöscht. Weil der Feuerwehreinsatz das ganze Wochenende andauern werde, könne die Polizei erst am kommenden Montag mit den Brandermittlungen beginnen, sagte ein Polizeisprecher dem BR.

Brandstiftung derzeit ausgeschlossen

Demnach brennen noch immer Kunststoffteile, die einzeln mit dem Bagger abgetragen und an anderer Stelle gelöscht würden. Anschließend müssten die verbrannten Teile an einem anderen Ort gelagert werden, was erneut einige Zeit in Anspruch nehmen werde, so der Sprecher. Die Feuerwehr Rothenburg und umliegende Feuerwehren wechseln sich bei den Löscharbeiten ab. Die genaue Brandursache ist noch nicht geklärt, die Polizei schließt eine vorsätzliche Brandstiftung derzeit aber aus.

© BR
Bildrechte: News5

Die Löscharbeiten auf dem Wertstoffhof in Rothenburg ob der Tauber dauern noch das ganze Wochenende an. Das Feuer verursachte einen Millionenschaden, verletzt wurde aber niemand. Die Ermittlungen beginnen erst am Montag.

Feuerschein war kilometerweit zu sehen

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurden die Einsatzkräfte zu dem brennenden Recyclinghof in Rothenburg ob der Tauber gerufen. Augenzeugen berichteten von einem Feuerschein, der kilometerweit zu sehen war. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand eine Halle mit gelagerten Holz- und Kunststoffabfällen komplett in Flammen, die Dächer der Lagerhallen sind eingestürzt. Rund 300 Einsatzkräfte waren in der Nacht an den Lösch- und Sicherungsarbeiten beteiligt, darunter auch Streitkräfte der US-Armee in Katterbach.

Feuer verursacht Millionenschaden

Noch am Donnerstagvormittag kam es zu einer starken Rauchentwicklung, sodass Anwohner gebeten wurden, ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten. Auch die Sicht auf der Autobahn A7 war teilweise beeinträchtigt. Am Nachmittag konnte jedoch von der Feuerwehr vor Ort Entwarnung gegeben werden. Der entstandene Sachschaden kann von der Polizei erst im Laufe des Brandermittlungsverfahrens geklärt werden. Schätzungen zu Folge liegt dieser bei mehreren Millionen Euro.

© BR24
Bildrechte: BR24

Ein Feuer auf dem Rothenburger Wertstoffhof hat in der Nacht zum Donnerstag für einen Großeinsatz gesorgt. BR-Reporter Markus Balek berichtete live vor Ort.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!