BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Nach BR-Aufruf: Tafel in Erlangen bekommt viele Spenden | BR24

© BR

Die Tafel in Erlangen hat wieder ausreichend Lebensmittel für ihre Kunden. Neben vielen privaten Spenden erhält die Einrichtung auch wieder mehr Lebensmittel von Supermärkten.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nach BR-Aufruf: Tafel in Erlangen bekommt viele Spenden

Die Erlanger Tafel hat wieder genügend Lebensmittel. Wegen der Corona-Krise und den damit verbundenen Hamsterkäufen, waren die Lebensmittel knapp geworden. Doch dank vieler Spenden ist die Versorgungslage gut. Außerdem spenden Helfer auch ihre Zeit.

Per Mail sharen
Teilen

Nachdem die Erlanger Tafel wegen ausbleibender Spenden Versorgungsengpässe gemeldet hatte, ist sie inzwischen wieder gut mit Lebensmitteln ausgestattet. "Unsere Kunden werden wie bisher versorgt", sagte die Leiterin der Erlanger Tafel, Elke Bollmann, heute (25.03.20) dem Bayerischen Rundfunk. In der vergangenen Woche hatten die Hamsterkäufe im Zuge der Coronakrise der Tafel das Leben schwer gemacht.

Lebensmittel- und Zeit-Spenden

Auch der Bayerische Rundfunk hatte deshalb zu Spenden für die Einrichtung aufgerufen. Daraufhin hat sich die Situation der Erlanger Tafel verbessert: "Wir sind total überrascht über die vielen Spenden, die bei uns eingegangen sind", sagte Elke Bollmann. Zum Beispiel habe es Lebensmittelspenden gegeben, mit frischen und haltbaren Waren. Es seien auch viele sogenannte "Zeit-Spender" vorbeigekommen, um in der Tafel auszuhelfen. "Menschen, die zurzeit nicht arbeiten können, unterstützen uns bei der Ausgabe oder beim Sortieren", sagte Elke Bollmann. Auch Studierende helfen aus.

Auch Geldspenden sichern derzeit die Verteilung – Zukunft ungewiss

Außerdem hat die Einrichtung Geldspenden erhalten, die dabei helfen, die Betriebskosten zu decken. Doch auch der Lebensmittelhandel spendet wieder Ware an die Tafel – vor allem Obst, Gemüse und Milchprodukte. "Wir sind gut versorgt", so Tafel-Leiterin Elke Bollmann. Die Einrichtung könne die Verteilung in der nächsten Zeit wieder gewährleisten. Alle Ausgabestellen hätten geöffnet, betont Bollmann. "Wir werden sehen, wie es weitergeht."

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!