| BR24

 
 

Bild

Erhöhung der Bahnsteige am Holzkirchner Bahnhof am Münchner Hauptbahnhof
© BR/David Herting

Autoren

Sarah Emler
© BR/David Herting

Erhöhung der Bahnsteige am Holzkirchner Bahnhof am Münchner Hauptbahnhof

Über 14 Millionen Euro hat die Bahn in den Umbau des Holzkirchner Flügelbahnhofs am Münchner Hauptbahnhof investiert.

Holzkirchner Bahnhof barrierefrei gestaltet

Der in die Jahre gekommene Flügelbahnhof wurde unter anderem barrierefrei gestaltet. Dabei sind die Bahnsteige auf fast 80 Zentimeter erhöht worden, damit Rollstuhlfahrer und Kinderwagen leichter in die Züge kommen. Zusätzlich wurden die Bahnsteige verlängert, damit hier auch Fernzüge halten können.

Das ist aber nur der Anfang des großen Umbaus des Münchner Hauptbahnhofs. Auf der anderen Seite soll der Starnberger Flügelbahnhof in voraussichtlich fünf Jahren neu gebaut werden. Damit - so die Hoffnung der Bahn - würde der Fahrbetrieb so wenig wie möglich eingeschränkt, wenn der Bau des Tiefbahnhofs für die zweite Stammstrecke beginnt.

Autoren

Sarah Emler

Sendung

Regionalnachrichten aus Oberbayern vom 28.08.2018 - 07:00 Uhr