BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Bodo Schackow/dpa-Bildfunk
Bildrechte: Bodo Schackow/dpa-Bildfunk

Die Freisinger Polizei sucht einen Jungen, der zur Rettung eines elfjährigen Mädchens im Freisinger Freibad beigetragen hat. (Symbolbild)

Per Mail sharen

    Nach Badeunfall im Freibad: Polizei sucht Lebensretter

    Ein Bademeister hat ein elfjähriges Mädchen im Freisinger Freibad aus einem Becken gezogen und wiederbelebt. Neben ihm hatte ein aufmerksamer Junge einen entscheidenden Anteil an der Rettung - den die Polizei nun sucht.

    Per Mail sharen
    Von
    • Günther Rehm
    • BR24 Redaktion

    Die Freisinger Polizei sucht einen Jungen, der wesentlich zur Rettung eines elfjährigen Mädchens im Freisinger Freibad beigetragen hat. Der Junge hatte den Bademeister am gestrigen Montag gegen 19 Uhr darauf aufmerksam gemacht, dass im Sprungbecken gerade ein Mädchen untergegangen sei.

    Der Bademeister, ein 51-jähriger Freisinger, lief zum Becken, holte das Mädchen, das bereits bewusstlos war, aus dem Wasser und begann sofort mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Nach kurzer Zeit begann es wieder selbstständig zu atmen.

    Mädchen war Eltern davongelaufen und ins Becken gesprungen

    Der Notarzt konnte die Elfjährige dann weiter stabilisieren, sodass vorerst keine Lebensgefahr mehr bestand. Zur weiteren Behandlung wurde das Kind mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik gebracht. Wie sich herausstellte, hatte sich das Mädchen einen kurzen Augenblick von seinen Eltern entfernt und war in das Becken gesprungen.

    Lebensretter gesucht

    Die Polizei sucht nun den Jungen, der den Bademeister angesprochen hat, oder jemanden, der den Jungen kennt. Über Hinweise freuen sich die Beamten unter der Telefonnummer 08161 / 53 05-0.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!