BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Nach 34 Jahren: Suche nach vermisster Frau aus Naila geht weiter | BR24

© News5

Auch 34 Jahre nach ihrem Verschwinden sucht die Polizei nach der vermissten Heike H. aus Naila. Ein Archäologiehund war an der Straße zwischen Bad Steben und Naila im Einsatz.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nach 34 Jahren: Suche nach vermisster Frau aus Naila geht weiter

Seit fast 34 Jahren wird eine Frau aus Naila im Landkreis Hof vermisst. Noch immer haben die Staatsanwaltschaft und die Ermittler die Suche nach der damals 18-Jährigen nicht aufgegeben. Ein Archäologiehund sollte in dem ungelösten Fall weiterhelfen.

Per Mail sharen

Wie Anne Höfer von der Polizei Oberfranken dem BR bestätigt, ist in dem bisher ungeklärten Fall der seit 34 Jahren vermissten Frau aus Naila heute erneut ein speziell trainierter Archäologiehund im Einsatz gewesen. Im Laufe des Nachmittags suchte der Spürhund ein Waldgebiet ab. Derzeit gebe es keine neuen Erkenntnisse in dem Fall, so die Polizeisprecherin. Doch leider brachte die Suche keine neuen Erkenntnisse.

Speziell ausgebildeter Suchhund

Der Hund ist darauf geschult, menschliche Knochen zu finden. Als Spezialist sei er in ganz Europa gefragt, so Höfer. Deshalb sei es nicht so einfach, ihn einsetzen zu können. Heute hätte es aber die Gelegenheit gegeben, ihn erneut in diesem Fall suchen zu lassen. Auch das Wetter sei dafür geeignet. Allerdings brachte auch der erneute Versuch keine neuen Erkenntnisse, wie Anne Höfer mitgeteilt hat.

Vor fast 34 Jahren spurlos verschwunden

Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft ermitteln in diesem "Cold Case", in diesem lange zurückliegenden, bisher ungeklärten Fall, immer weiter. Bereits 2018 war an der Staatstraße zwischen Naila und Bad Steben mit einem Archäologiehund nach Knochenfunden in diesem Fall gesucht worden. Damals hatte es Hinweise gegeben, dass die Leiche einer jungen Frau im Zuge von Bauarbeiten an der Straße dort vergraben worden sei. Zwar hatte der Hund 2018 bei seiner Suche angeschlagen, es wurden aber keine entsprechenden Funde gemacht. Auch dieses Mal blieb die Suche erfolglos.

Seit dem 4. November 1986 gilt die damals 18-jährige Heike aus Naila als vermisst, und die Polizei schließt ein Verbrechen nicht aus.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!